WM-Karten: Dem Elend mit den Tickets Glück entgegen setzen

Jetzt noch Tickets für die Fußball-WM zu bekommen, ist so gut wie unmöglich. Das Kontingent ist längst erschöpft, die Schwarzmarktpreise sind horrend und die offiziellen und inoffiziellen Kartentauschbörsen richten sich nur an jene, die schon welche haben. Abhilfe schafft wmticketsgewinnen.de, ein unkommerzielles Internetportal, das die Ticket-Gewinnspiele großer Unternehmen und WM-Sponsoren sammelt und verlinkt. Betrieben wird es von Friedemann Bartels (25), Student der Wirtschaftsinformatik in Rostock, und Jan-Philipp Mark (26), der in Berlin ein Aufbaustudium zum Wirtschaftsingenieur absolviert. Wir sprachen mit Friedemann Bartels über die Webseite und seine eigenen Chancen auf Tickets.
maik-soehler

Haben Sie selbst schon Karten bei einem der Gewinnspiele gewonnen? Leider nicht. Obwohl wir es fleißig versuchen. Aber wir sind optimistisch, denn einige der Verlosungen finden ja erst später statt. Und es kommen auch ständig neue hinzu, oder? Ja, wir sind ganz erstaunt, wie viele Gewinnspiele es gibt. Über 50 haben wir derzeit gesammelt, und einige davon laufen auch noch bis zum Juni. Wir hoffen, dass bis dahin noch weitere dazukommen. Wie sind Sie auf die Idee gekommen, so etwas zu machen? Wir saßen mit Freunden zusammen und haben uns über die WM und das Elend mit den Karten unterhalten. Dabei wurde uns klar, dass viele Karten gar nicht in den Verkauf, sondern direkt zu den Sponsoren gehen. Die behalten nicht alle für sich. Sie versuchen vielmehr, mit der Verlosung von Tickets Werbung zu machen. Und die Chance, dabei zu gewinnen ist auch nicht geringer als die, bei der Fifa selbst Karten zu bekommen. So entstand die Idee, für Fußballfans alle Gewinnspiele auf einen Blick zusammenzustellen. Und wie finden Sie die Angebote: Suchen Sie sich die alle selbst raus? Ja, im Internet. Wir haben auf der Seite außerdem ein Formular, das User benutzen können, um uns neue Angebote zu schicken. Und das machen sie auch. Die Angebote sind ganz unterschiedlich. Manche Sponsoren bieten über 1000 Karten an, andere nur zwei. Gabs schon Reaktionen von den Sponsoren? Kaum. Die meisten Firmen nehmen das wohl nicht zur Kenntnis oder freuen sich, dass wir zu ihnen verlinken. Wir hatten schon befürchtet, dass das dem einen oder anderen Sponsor vielleicht gar nicht recht ist. Aber Ärger hat es bisher noch nicht gegeben.

  • teilen
  • schließen