Endlich Sonne!

Der Weg zur Arbeit ist eine Nicht-Zeit: hektisch und doch furchtbar unproduktiv, voll von Menschen, die doch alle für sich bleiben. Sie kann aber auch schön sein. Wie auf den Zeichnungen unserer Illustratorin, die täglich von Augsburg nach München pendelt.
jetzt-Redaktion

Vor ein paar Wochen ist uns aufgefallen, dass unsere Illustratorin Yi Luo immer zeichnet – in Konferenzen oder der Kantine, während wir über Texte diskutieren oder Kaffee in der Sonne trinken. Was sie erlebt, hält sie in einer Art gemaltem Tagebuch fest: den Holzfällerhemd-Partnerlook der Kollegen oder ihre zerknitterten Morgengesichter, Bäume, Gebäude, Schuhe. Sogar Kinobesuche. Quasi alles wandert in Yis Sketchbook – und sieht dort sehr toll aus.

Pendeln



Bildergalerie kann leider nicht angezeigt werden.


 
Also haben wir gefragt, ob wir mal in dem Buch blättern dürfen. Und was wir dort – abgesehen vom Redaktionsalltag – gefunden haben, fanden wir so großartig, dass wir es allen zeigen wollten. Yi pendelt nämlich jeden Tag von Augsburg nach München und wieder zurück. Und auch was sie dort sieht, zeichnet sie. Das können einzelne Momente sein oder auch mehrere Eindrücke aus verschiedenen Tagen, die zu einem Motiv verschmelzen. In beiden Fällen sind die Bilder ganz wunderbare Dokumentationen dieser nebligen Nicht-Zeit vor und nach dem Arbeitstag. Eine Zeit geprägt von wuseliger Hektik und Geschäftigkeit, die gleichzeitig erhaben nutzlos ist und die jeder trotzdem irgendwie zu nutzen versucht. Eine Zeit auch, die wir alle jeden Tag mit einer großen Masse an Menschen verbringen, in der aber trotzdem jeder für sich bleibt. Mit seiner Zeitung, seinem Buch, seinem Smartphone, seinem Spiegelbild im Zugfenster. Wir finden, diese Zeit sah nie schöner aus. Und schließen uns der Künstlerin an: „Endlich Sonne!“

Aus der Redaktion



Augsburg




Wir haben noch eine besondere Überraschung: Hinter einem der Türchen unseres Adventskalenders kannst du dir ein Comic-Portrait wünschen – von dir, von deinem Hund, von deiner Lieblingspflanze – gezeichnet von Yi. Welches Türchen das sein wird, bleibt natürlich noch geheim.

Text: jetzt-Redaktion - Illustrationen: Yinfinity

  • teilen
  • schließen