Ich war hier 2014!

Der schönste Jahresrückblick Münchens? Eine Bauwand, auf die Menschen ein Jahr lang gekritzelt haben, was ihnen eben gerade eingefallen ist. Was sonst?
jakob-biazza

Seit einem Jahr steht eine weiße Bauwand in der Maximilianstraße und ziemlich genau so lang kritzeln Menschen die Sprüche darauf, aus denen sich dieses Bild zusammensetzt: Man findet absolute Nichtigkeiten („Ich habe keine Ahnung“, „Muc Love“) und rührende Hoffnungen („Jassi + Sara Forever“, „Ich wünsche mir, dass Deutschland Weltmeister wird!“). Dazu wunderbaren Nonsens („Liberté, Egalité, Beyoncé“) neben kleineren Pamphleten („Art is Revolution or nothing“).



Bildergalerie kann leider nicht angezeigt werden.



Die Nachrichten sind teils eilig hingeschmiert, teils aufwendiger gestaltet. Aber doch in jedem Fall immer eines: eine winzige Versicherung der eigenen Anwesenheit. Ein „Ich war hier!“ Und damit – finden wir – der schönste Jahresrückblick. Gerade weil die Texte selten eindeutig sind: Worauf weist „Jeden Montag 18 h Sendlinger Tor“ hin? Wer hat sich das fliegende Einhorn gewünscht? Und was soll das „Freue mich über Besuch“ sagen, das jemand auf Arabisch neben den Hashtag „#mydubai“ geschrieben hat (ganz unten rechts)? War derjenige einfach glücklich über seine Zeit in München? Oder ist das bereits die Gegeneinladung an uns? Wir schließen uns für das kommende Jahr in jedem Fall dieser Nachricht an: „Wir brauchen mehr Farbe!“


Text: jakob-biazza - und juri-gottschall (Fotos)

  • teilen
  • schließen