Meine Straße (8): Birkenau

Niemand kennt eine Straße so gut wie die Menschen, die in ihr leben. Deshalb bitten wir hier regelmäßig junge Münchner und Münchnerinnen, uns ihre Straße zu zeigen. Heute: Carola, 28, Inhaberin von Helmut Morrison.
mercedes-lauenstein

In der Silvesternacht von 2010 auf 2011 lief ich durch diese winzige Straße und sah, dass hier ein Laden zu vermieten war. Ich war sofort verliebt und wusste: Den müssen wir kriegen! Ich habe dann gleich am zweiten Neujahrstag angerufen und wir haben die Räume tatsächlich bekommen. Ich liebe diese Straße für so vieles, vor allem aber für ihre Unaufgeregtheit. Sie ist beinahe dörflich und hier quatscht wirklich jeder mit jedem. Auch den alten Giesingern schenkt man ein höfliches „Hallo“. Wie sich das gehört. 
 

Default Bild

Illustration: Julia Schubert


Gegenüber von unserem Büro ist die Giesinger Brauerei, deretwegen hier relativ viele Leute vorbeikommen. Im Sommer sitzen wir oft abends zusammen vor unserem Ladenbüro, jeder ist willkommen. Gleich hier um die Ecke hat übrigens auch der Sebastian Dickhaut seine Kochschule, das Hukodi. Man kennt den von den Basic-Kochbüchern. Mit ihm, den Giesingern und der Fotografin Sonja Herpich haben wir im Sommer ein kleines, buntes Straßenfest in der Unteren Weidenstraße ausgerichtet. Dafür haben wir extra das Motorrad aus dem Enrico Palazzo geholt, Lichterketten aufgehängt, es gab Würste von der Metzgerei Wachter aus dem Viertel, Steckerlfisch, indonesisches Essen und es haben einige junge Münchner Bands gespielt, unter anderem Kofelgschroa. Alle haben zusammen gefeiert, völlig stressfrei, die alten, die jungen, die Kinder und sogar die Untergiesinger Fußballer.     
 
Einmal in der Woche kommt außerdem der Bauer mit seinem VW-Bus, klingelt mit der Glocke und dann kann man bei ihm Gemüse kaufen. Wahnsinnig günstig ist das immer. Ich glaube ja, das sind alles Fantasiepreise, die er jedes Mal neu erfindet – denn gewogen wird per Hand. Ach so: Der Treffpunkt des Viertels ist das Lucullus am Ende der Birkenau, ein solider Grieche mit riesigen Portionen und einem schönen Biergarten im Sommer.

Text: mercedes-lauenstein - Foto: juri-gottschall

  • teilen
  • schließen