Rund um den Gärtnerplatz

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

ZIEL ist es, am schnellsten den Gärtnerplatz zu umrunden inklusive Schlenker in angrenzende Straßen und schließlich den Brunnen zu erklimmen, anzuschlagen und Erster! zu brüllen. Dazu immer abwechselnd würfeln. Wenn du auf einem Aktionsfeld landest, darfst du dich freuen oder vor Wut toben, musst aber auf jeden Fall die Anweisung beherzigen. Anfangen darf, wer am weitesten vom Gärtnerplatz wegwohnt. Ausgleichende Gerechtigkeit und so. . .

Default Bild

„Meist schweißt es die Partner eher zusammen, wenn sie gemeinsam die Depression überstehen”, sagt Dr. Gabriele Pitschel-Walz.

Illustration: Julia Schubert

Wenn du das Gärtnerplatz-Spiel als Brettspiel haben möchtest, kannst du dir hier das PDF herunterladen. Ausdrucken und loswürfeln!
 
1. Ankunft am Gärtnerplatz! Doch der Fahrradständer vor dem Penny ist voll belegt. Zum Glück hast du im Gegensatz zu den Single-Speed-Stylern ein altmodisches Radl mit Ständer und musst dir nicht erst eine freie Laterne suchen. Du darfst noch mal würfeln!
 
2. Du sitzt vor der Bar Robinson Kuhlmann neben Mario Gomez und merkst es erst nach dem dritten Hugo. Weil du es dir verkneifst, ihn anzusprechen oder zu fotografieren, darfst du aus Coolness-Gründen ein Feld überspringen.
 
3. Sonnenuntergang, es wird kalt. Deine Freunde maulen, dass sie sich im Netzer warmtanzen wollen und lassen dich allein zurück. Um später nach Erklimmung des Brunnens schnell nachkommen zu können, legst du einen Spurt ein und darfst vier Felder vorrücken.
 
4. Du musst neues Flaschenbier besorgen, leider ist die Schlange am Kiosk an der Reichenbachbrücke so lang, dass du vier Runden aussetzen musst.
 
5. Ein Anwohner gießt dir einen Eimer Putzwasser auf den Kopf. Setze eine Runde aus und zieh dir den Scheitel neu.
 
6. Dein noch halbvolles Getränk ist verschwunden. Du siehst Mama Afrika mit sehr viel Pfandgut in die Klenzestraße verschwinden und hast einen dunklen Verdacht, kannst ihn aber natürlich nicht beweisen. Frustig. Zum Trost darfst du zwei Felder vorrücken.
 
7. Eine Stretchlimo voller pickliger Pubertierender auf dem Weg in die Optimolwerke macht einen Zwischenstopp und blockiert die Ecke Gärtnerplatz/Corneliusstraße. Die Stretchlimo ist wirklich sehr lang, dein Umweg beträchtlich. Drei Felder zurück.

8. Ein Australier fragt dich in der Corneliusstraße, wo dieser coole place mit den gardenern ist. Weil du nicht willst, dass dein Lieblingsplatz in allen Reiseblogs dieser Welt vorkommt, erklärst du dich bereit, ihm in einer privaten Tour die wirklichen Geheimtipps Münchens zu zeigen. Setze zu diesem Zwecke zwei Runden aus.
 
9. Du musst mal und reihst dich im Holy Home in die Toilettenschlange ein. Eine Runde aussetzen.
 
10. Du stehst schon wieder um 22.30 Uhr vor dem Trachtenvogl und ärgerst dich über die Anwohner, die dafür gesorgt haben, dass der nur noch bis 22 Uhr offen haben darf. Setze eine Runde aus und überlege dir derweil ein neues Gesprächsthema.
 
11. Deine Oma kommt ganz beseelt aus dem Gärtnerplatz-Theater, wo sie sich Das Dreimäderlhaus angeschaut hat, und freut sich unbändig, dich vor dem Theater anzutreffen. Deine Coolness-Werte sinken um zwei Prozentpunkte, gehe zwei Felder zurück.
 
12. Hunger! Du brauchst Currywurst, sofort, kannst dich mit deiner Begleitung aber nicht einigen, ob sie bei Gute Nacht Wurst oder im Bergwolf besser schmeckt. Du beschließt, auf der Stelle Veganer zu werden, um solche Diskussionen in Zukunft zu vermeiden. Wegen deiner von nun an vorbildlichen Umweltbilanz darfst du fünf Felder vorrücken.
 
13. Du wurdest wegen deiner überzeugenden optischen Erscheinung zu einem spontanen WG-Casting direkt hier auf dem Gärtnerplatz eingeladen. Rücke zwei Felder vor, denn so eine exklusive Erfahrung machen nur sehr, sehr wenige Münchner.
 
14. Ein Verehrer hat ALLE Blumen vom Gärtnerplatz zu einem Blumenstrauß gebunden und dir vor die Füße gelegt. Rücke vor lauter Wolke sieben drei Felder vor.
 
15. Du sitzt jetzt schon seit drei Stunden auf dem Platz rum und hast noch immer niemanden getroffen, den du kennst. Setze eine Runde aus, in der du über dein Sozialverhalten nachdenkst.

Text: juliane-frisse - und christina-waechter; Illustration: katharina-bitzl

  • teilen
  • schließen