Schaufensterkritik: Auf dem Teppich geblieben

Schaufenster sind eine spezielle, aber meist ignorierte Kunstform. Deshalb würdigen wir regelmäßig Münchner Exemplare mit Kurzkritiken. Heute: Schlichtes aus der Schwanthalerstraße.
juri-gottschall
Default Bild

Illustration: Julia Schubert



„Perserteppiche U.S.A. Reimport" ist wahrscheinlich die nüchternste Geschäftsbezeichnung Münchens. Im Schaufenster: Ein Laute spielender Engel, ein Spielzeug-Plüsch-Löwe und allerlei Werkzeug, das deutlich zeigt, dass hier in der Schwanthaler Straße wirklich gearbeitet wird. Eine Gestaltung so schlicht wie der Name. Dahinter dann die Teppiche, das eigentliche Herz des Ladens: An der Wand, auf dem Boden, auf großen Haufen. Wer braucht da schon einen verschnörkelten Namen oder ein perfektes Fenster zur Straße?




Text: juri-gottschall - Foto: juri-gottschall

  • teilen
  • schließen