Schaufensterkritik - Grund: Ausstattung

Schaufenster sind eine spezielle, aber meist ignorierte Kunstform. Deshalb würdigen wir regelmäßig Münchner Exemplare mit Kurzkritiken. Heute: Suckfüll die Zweite.
juri-gottschall
Default Bild

Illustration: Julia Schubert


Das ist eine Premiere. Noch nie ist nämlich derselbe Laden zweimal in dieser Rubrik aufgetaucht. Beim Suckfüll halten wir das allerdings für absolut gerechtfertigt. Denn der Baumarkt in der Türkenstraße ist schließlich immer ein Garant für gute Schaufenstergestaltung. So auch jetzt mal wieder, wenn er sich – ganz zielgruppenorientiert – an Studenten und Neumünchner richtet. Da werden „Starter-Sets“ aus Plastikmülleimern und Bratpfannen angeboten und „Survival-Sets“ für die erste eigene Wohnung angepriesen. Klingt spektakulär, ist letztendlich natürlich doch nur wieder das Sortiment eines normalen Baumarkts – aber das eben mit bunten Zetteln!

  • teilen
  • schließen