Schaufensterkritik: Gut ausgestattet

Schaufenster sind eine spezielle, aber meist ignorierte Kunstform. Deshalb würdigen wir regelmäßig Münchner Exemplare mit Kurzkritiken. Heute: die brave Mode vergangener Zeiten.
juri-gottschall
Default Bild

Illustration: Julia Schubert



Bei "Herrenausstatter" denkt man ja eher an die brave Mode vergangener Zeiten. Aber natürlich gibt es sie auch noch heute, bevorzugt in klassischen Lagen wie dieses Beispiel am Rindermarkt zeigt. Was es noch zeigt: Schaufensterpuppen müssen nicht immer gleich aussehen. Wenn man diese Exemplare länger beobachtet, möchte man sofort damit beginnen, sie in eine Beziehung zueinander zu stellen und ihnen gleich noch Namen zu geben. Die Aufmerksamkeit wird also schon mal erreicht – wenn auch eher nicht für die Klamotten.

  • teilen
  • schließen