Schaufensterkritik: Gut sortiert

Schaufenster sind eine spezielle, aber meist ignorierte Kunstform. Deshalb würdigen wir regelmäßig Münchner Exemplare mit Kurzkritiken. Heute: der Baumarkt des kleinen Mannes.
juri-gottschall
Default Bild

Illustration: Julia Schubert


In Schwabing und angrenzenden Vierteln kennt man ihn gut: Den Suckfüll in der Türkenstraße. Den Baumarkt des kleinen Mannes. Ein Quell wiederkehrender Überraschungen: darüber zum Beispiel, wie riesig das Sortiment ist. Und noch etwas mehr, wie es eigentlich auf so kleinem Raum Platz findet. Ein Teil dieses Geheimnisses wird regelmäßig im Schaufenster präsentiert: Hier gibt es einfach nur das, was man wirklich braucht. Ordentlich aufgereiht und gut sortiert.


Text: juri-gottschall - Foto: juri-gottschall

  • teilen
  • schließen