Schaufensterkritik: Scheibenkleister

Schaufenster sind eine spezielle, aber meist ignorierte Kunstform. Deshalb würdigen wir regelmäßig Münchner Exemplare mit Kurzkritiken. Heute: Undurchsichtiges.
juri-gottschall
Default Bild

Illustration: Julia Schubert


Wenn man über den eigentlichen Zweck eines Schaufensters nachdenkt, kommt man ziemlich schnell auf eine einzige Antwort: die Präsentation der Waren, die es im Inneren zu kaufen gibt. Im besten Fall geschieht das übersichtlich, nachvollziehbar und der Wirklichkeit entsprechend. In diesem Lebensmittelgeschäft in der Bayerstraße werden diese Kriterien perfekt erfüllt. Man sieht auf einen Blick: Dosen, Tuben, Flaschen, Gläser. Alles ordentlich aufgereiht vor einem neutralen Hintergrund. Ein perfektes Schaufenster – in Tapetenform.

  • teilen
  • schließen