Schaufensterkritik: Schnittige Symmetrie

Schaufenster sind eine spezielle, meist ignorierte Kunstform. Deshalb würdigen wir regelmäßig Münchner Exemplare mit Kurzkritiken. Heute: schlichte Coiffeur-Kunst hinter Saloon-Türen.
juri-gottschall
Default Bild

Illustration: Julia Schubert


"Fashion for Men" in der Corneliusstraße ist – ganz entgegen der Schaufensterbeschriftung – kein Modeladen, sondern ein "Coiffeur". Und zwar einer von der älteren und gleichzeitig schlichtesten Sorte: Keine Spielerei, keine Verzierung findet sich in diesem Schaufenster. Es herrscht Symmetrie auf Saloon-Türen, verziert mit starschnittartigen Bildern gutaussehender Frisurenmodels. Alles nur beleuchtet von schlichten Büro-Deckenflutern. Das schafft Privatsphäre für den Kunden und schürt die Neugier des Vorbeigehenden. Gut gemacht!


Text: juri-gottschall - Foto: juri-gottschall

  • teilen
  • schließen