Plagiate und Betrüger: Wem traust du noch?

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Erst Helene Hegemann, dann der Neon-Autor Ingo Mocek und jetzt auch noch der Rapper Bushido: Das Schmücken mit fremden bzw. erfundenen Federn scheint in Mode zu kommen. Es wird plagiiert, abgeschrieben und erfunden.

Default Bild

„Meist schweißt es die Partner eher zusammen, wenn sie gemeinsam die Depression überstehen”, sagt Dr. Gabriele Pitschel-Walz.

Illustration: Julia Schubert

Eine talentierte Jung-Autorin bedient sich bei einem Blogger und verschweigt das. Ein Pop-Journalist erfindet Interviews und verschweigt das und ein böser Berliner Rapper nimmt Lieder einer Gothic-Band und baut daraus eigene Songs und verschweigt das ebenfalls. Es stellt sich als dringender denn je die Frage: Wem kann man noch trauen? Der Tagesticker deshalb heute zum Thema Betrug und Plagiat. Was denkst du über Hegemann/Mocek/Bushido? Sind ihre Geschichten zufällig zusammengekommen oder gibt es einfach mehr Unehrlichkeit? Sinkt durch solche Fälle dein Glauben an die Pop-Kultur?

  • teilen
  • schließen