Die junge Liga

Ab Freitag gibt es wieder Bundesliga-Fußball. Die Saison wird mit dem Spiel Bayern München geben Borussia Dortmund eröffnet. Doch unser Interesse gilt in der ersten Spielzeit nach der WM nicht den Etablierten, wir freuen uns auf junge Gesichter in der Liga. Drei Kurzporträts.
stefan-winter
Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Name: Michael Klempter Alter: 23 Jahre Nationalität: Deutscher Position: Schiedsrichter Seine Geschichte: Am Tag, als Michael zwölf Jahre alt wurde, beschenkte er sich mit einer bestandenen Prüfung. Er hatte den Prüfern vom DFB bewiesen, dass er alles weiß, was ein Schiedsrichter wissen muss. Man gab ihm die Erlaubnis, fortan im so genannten Seniorenbereich Spiele zu leiten. Das ist eigentlich frühestens im Alter von 14 Jahren erlaubt. Michael erhielt eine Sondergenehmigung. Heute, mehr als zehn Jahre später, ist Michael noch immer der Jüngste – diesmal in der Bundesliga. Der Bankangestellte aus Sauldorf, zu dem es sogar einen eigenen Wikipedia-Eintrag gibt, könnte der Star unter den Bundesliga-Schiedsrichtern werden. Sollte er in dieser Saison zum Einsatz kommen, wäre er der jüngste Unparteiische in der Geschichte der Fußball-Bundesliga.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Name: Mario Vrancic Alter: 17 Jahre Nationalität: der gebürtige Bosnier besitzt seit diesem Jahr den deutschen Pass Position: Mittelfeldspieler bei Mainz 05 Seine Geschichte: Mario hat im April nicht nur seinen ersten Vertrag als Profi-Fußballer unterschrieben. Der damals 16-Jährige hat sich beim FSV Mainz 05 auch einen Ausbildungsplatz gesichert: in der Geschäftsstelle des Vereins soll er zum Bürokaufmann werden. Doch wichtiger ist dem Zugang Marke „eigene Jugend“ die Ausbildung zum Bundesliga-Profi, die er bei WM-Kommentator und Ausbilder Jürgen Klopp bekommt. Der hat auch Marios Bruder Damir in sein Team geholt und Mario das Trikot mit der Nummer 34 zugeteilt. Sollte der 17-Jährige es im Laufe der Saison tatsächlich überstreifen und für Mainz in der Bundesliga spielen: er wäre der jüngste Spieler der Liga.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Name: Nestor Jevtic Alter: 23 Jahre Nationalität: Engländer mit serbischen Wurzeln Position: Co-Trainer beim FC Schalke 04 Seine Geschichte: Nestors Bruder Nikon ist ein sehr talentierter Fußballer, ein „Jahrhundert-Talent“ schreiben Reporter. Deshalb hat man sich auch beim FC Schalke für ihn interessiert – und eine DVD mit Spielszenen des 13-Jährigen angeschaut. So entdeckte man nicht nur ein Fußball-Talent, sondern auch dessen Trainer: den zehn Jahre älteren Bruder Nestor. Der hat eine so genannte A-Lizenz als Trainer in England gemacht und bereits als Jugendtrainer in Wien, Turin und Valencia gearbeitet. Ab dieser Saison arbeiten die Jevtic-Brüder in Gelsenkirchen. Nikon spielt in der Jugendmannschaft des Vereins und Nestor soll als so genannter Individualtrainer die Spieler der Profimannschaft einzeln fördern.

  • teilen
  • schließen