In den Bookmarks von Olli Schulz

In der neuen Rubrik „bookmarks“ auf jetzt.de lassen sich prominente und nicht prominente Menschen in ihre Web-Lesezeichen schauen und erklären uns, warum ihnen diese Adressen wichtig sind. In der ersten Folge öffnet der Musiker Olli Schulz seine Bookmarks für uns – ausnahmsweise ohne den Hund Marie, den er normalerweise im Schlepptau hat.
caroline-vonlowtzow
Default Bild

Illustration: Julia Schubert

1.  inforadio.de

Morgens einen Klick auf „Live hören“. Hallo GEZ !

Im 30 Minuten Takt gibt es hier die Welt kompakt. Reicht total.

2. spex.de

Zweimal im Monat geht’s zur Seite des Musikmagazins Spex. Schlimm zu sehen, wie sich anhand des Verfalls der Onlineinhalte auch Rückschlüsse auf die Situation der Printausgabe ergeben.

Hände hoch !

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

3. titanic-magazin.de 

Fast täglich: Die einzige Wahrheit für den surfenden Menschen, der die ersten 60 Seiten im Spiegel (Rubrik Deutschland) sowieso überschlägt.

4. yugop.com

Yugo Nakamura studiert unter dieser Adresse Interaktivität via monocrafts*. Und das schon seit dem Jahr 1999. Ich schaue gerne dabei zu. Selbst die Archive hier sind wirklich hervorragend. Zu der Zeit waren in unseren Breiten gerade mal Dialer in.

 

5. ifilm.com & youtube.com

Reine Unterhaltung. 

Was mir auffällt: Auf ifilm.com gibt es weniger „Handykamera“-Abfall.

Auf youtube gibt es dafür mehr Hooligans.

 

Am 17. November erscheint die neue Platte von Olli Schulz & der Hund Marie. Sie heißt „Warten auf den Bumerang“ (Labels). Die Single „Rückspiegel“ ist bereits am vergangenen Freitag erschienen. Anhören könnt ihr euich die Single in einer Live-Version hier.

 

Fotos: Labels, Screenshot

 
  • teilen
  • schließen