jetzt.de in der SZ: eine Seite zum Thema Kultur

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

"Bücher für Mehrheiten, die wie Minderheiten behandelt werden". Das war das Motto, das Antje Kunstmann vor 30 Jahren ihrem neu gegründeten Frauenbuchverlag voranstellte. caroline-vonlowtzow und christina-kretschmer haben Antje Kunstmann in ihrem Verlag in München-Schwabing besucht und mit ihr darüber gesprochen, ob man mit Büchern die Welt verändern kann und wie sich unsere Gesellschaft in den 30 Jahren gewandelt hat.

Default Bild

„Meist schweißt es die Partner eher zusammen, wenn sie gemeinsam die Depression überstehen”, sagt Dr. Gabriele Pitschel-Walz.

Illustration: Julia Schubert

christina-kretschmer und meredith-haaf erklären, warum man Lindsay Lohan kennen sollte, wer ihre Eltern, ihre Freunde und ihre Feinde sind und was aus ihr werden könnte. Und benedikt-sarreiter empfiehlt für den Kinoabend daheim Last Days von Regisseur Gus van Sant über die letzten Tage von Kurt Cobain. Aber bitte nur bei guter Laune anschauen.

  • teilen
  • schließen