München mit fremden Augen gesehen

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Letzte Woche bekam die jetzt-Redaktion Besuch aus Brasilien. Die Journalistin Julia Dócolas nimmt an einem Stipendienprogramm des Goethe Instituts teil. Wir fragten sie und ihre Klassenkameraden, wie sie die Stadt und das Umland wahrnimmt. Julia hat sich bei ihren Klassenkameraden umgehört:

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Valeria Tiffer, 19, Jura-Studentin aus San Jose, Costa Rica „München ist meiner Meinung nach einer der schönsten Orte der Welt. Wenn ich nach Costa Rica zurück komme, werde ich zu meinen Freunden sagen: Geht nach München! Die Stadt ist schön, die Leute freundlich und es gibt ein tolles kulturelles Leben.“


Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Joanna Bradley, 24, Consulter aus London, England „Normalerweise hält man die Deutschen in London für sehr seriös und langweilig. Aber das kann ich nicht bestätigen. Ich hatte viel Spaß und habe nette Leute kennengelernt. Das habe ich so nicht erwartet. München ist eine sehr internationale Stadt, das Stadtzentrum ist wunderschön. Verglichen mit London ist München viel überschaubarer und vor allem billiger.“


Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Mohamad Tamer Chaklab, 22, Elektroingenieur aus Abu Dhabi „Ich liebe den FC Bayern München. Über München habe ich nur Gutes gehört. Ich mag den bayerischen Dialekt. München ist authentisch und eine sehr geschichtsträchtige Stadt – aber es ist kalt. Man kann super shoppen, ich werde München immer weiterempfehlen.“


Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Victor Oliveira, 20, Wirtschaftstudent aus São Paulo, Brasilien „Ich war schon einmal für drei Tage hier und wollte unbedingt zum Deutsch lernen zurückkommen. Ich dachte mir: „Oktoberfest und gutes Bier? Diese Stadt kann überhaupt nicht langweilig sein.“ Und das Bier ist wirklich sehr gut, aber der Winter ist kalt. Vielleicht hätte ich lieber im Sommer kommen sollen.“


Conrado Bozzini, 27, Jurist aus Buenos Aires, Argentinien „Von München hat man es nicht weit zur Tschechischen Republik und nach Österreich. Im Gegensatz zu Argentinien ist es sehr einfach, in andere Länder zu fahren. Die Partys und das Bier sind gut und die Lebensqualität ist hoch. Es geht den Leuten besser als in Argentinien.“

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Dimitra Katsani, 23, Ärztin aus Athen, Griechenland „Ich bin Ärztin und für mich ist es hier einfacher, einen Job zu finden als in Griechenland. München ist sehr organisiert. Man weiß immer, wann die S-Bahn kommt, alle sind sehr pünktlich. Außerdem gefallen mir die vielen Parks. Aber München ist auch teuer, das ist das einzig Negative.“

  • teilen
  • schließen