Wortschatztruhe: Roll-over-Periode

Bald gibt es staatliche Studienkredite.
petra-baeumer

Auf Werbeplakaten in Studentenstädten lächeln derzeit Menschen um die Wette. Grund ihrer Freude: ein Studienkredit. Während die Sparkassen schon einige Zeit mit Angeboten für Studenten winken, zieht zum 1. April auch die KfW-Förderbank nach. Als staatliche Bank mit öffentlichem Auftrag soll ihr Konzept vom "Studieren auf Pump" helfen, jobbende Studenten zu entlasten. Im Prinzip ist nun jeder Student kreditwürdig - unabhängig von Sicherheiten, Studienfach oder Einkommen. Bis zu 14 Semester, zu einem Zinssatz von circa fünf Prozent, kann man so 100 bis 650 Euro monatlich fürs Erststudium bekommen. Dazu ist das Ganze flexibel als so genannter Roll-over-Kredit angelegt: Jedes halbe Jahr wird der Zinssatz neu berechnet, der Student bestimmt seinen Auszahlungsbetrag neu. Diese Vereinbarungen gelten damit wieder eine Roll-over-Periode. Aber Vorsicht vor Euphorie. Der Blick ins Kleingedruckte zeigt: Nach fünf Semestern müssen die Karten auf den Tisch. Das heißt: Liegt dann kein Leistungsnachweis vor, gibt es kein Geld mehr. Der staatliche Studienkredit ist aber nicht als Finanzierung der Studiengebühren gedacht. Wenn in NRW und anderen Ländern im Sommer 2007 Gebühren kommen, soll es so genannte Studienbeitragsdarlehen geben. Dabei verleihen Landesbanken lediglich die reine Studiengebühr - und überweisen sie direkt an die Hochschule. Man merkt: Rückzahlungsmodalitäten, Zinssätze und andere Formalien variieren je nach Kreditform. Als Nicht-BWLer das passende Angebot zu finden, ist knifflig. Trotzdem sollte jeder Student mehrere Angebote checken. Bei privaten Banken liegt der Zinssatz oft höher, dafür gibt es Zusatzleistungen. Eine gute Übersicht gibt studis-online.de Der Idealfall ist immer noch, wenn Geld aus Omas Sparstrumpf herhalten kann. Denn ein Kredit ist und bleibt eine Belastung. Daher raten auch die Studentenwerke davon ab, sich allein durch Pump zu finanzieren. Nach fünf Jahren Studium hat man schnell 40 000 Euro auf dem Buckel. Ohne Zinsen.

  • teilen
  • schließen