Das jetzt.de Original

Eine alte Serie, neu belebt: Die jetzt.de-Originale. In diesem Label bitten wir jede Woche zwei aktive jetzt-User, unseren Lückentext auszufüllen.
mercedes-lauenstein
Default Bild

Illustration: Julia Schubert



Ich heiße i* bin so alt, wie ich bin und bin seit 2001 auf jetzt.de bekannt als octopussy (genannt: Madame O, Pussy, Vielarmfrau, Bondgirl, Frau Tintenfisch, Frau Botschafterin) - als Schreiberin, Kommentatorin und Beobachterin. Hier bin ich vor allem zum Ablenken, Nachdenken, Entspannen und Spass haben und bin mit meiner Gang hier befreundet. Im echten Leben wohne ich derzeit in Hamburg und bin die Botschafterin von nonolulu°. Im Internet findet man mich sonst noch in der Unendlichkeit der Virtualität auf Plattformen wie Gesichtsbuch oder eben dort, wo ich meinem Amt nachgehe. Was übrigens niemand so gut kann wie ich, ist mit Charme und Diplomatie mit jedem reden und auf jedem Parkett sich sicher zu fühlen. Und was ich schon immer einmal heimlich über meine Familie loswerden wollte, ist nicht wirklich heimlich: Ihr seid mein Anker. Und es gibt auch Freunde, die wie Familie sind. Schluss mit lustig ist, wenn Umständlichkeiten aufgebaut werden, bei Frauen, die auf Klein-Mädchen machen und wenn an Klischees und Vorurteilen festgehalten wird.

jetzt.de bedeutet für mich die Illusion, anonym sein zu können und wirklich Groupies zu haben. Darauf gestoßen bin ich durch das Printmagazin. Und das Internet war jung. Das Erinnernswerteste, was mir hier jemals passiert ist, ist dass sich mein Nickname so in mein echtes Leben gezogen hat, dass ich stellenweise nicht mal mehr auf meinen echten Namen reagiert habe. (Außerdem könnte ich schon fast einen Roman über meine Geschichten im und um den Kosmos schreiben.) Viele jetzt-Freunde sind auch Bestandteil meines in-Echt Lebens. Über Städte und Kontinente hinweg, auch wenn einige von ihnen gar nicht mehr oder nur noch selten hier sind. Das Schönste auf jetzt.de ist, dass man immer wieder in andere Welten eintauchen kann und dass es ein überschaubarer Kosmos ist. Von jetzt.de gelernt habe ich, dass Geld nicht immer der beste Lohn ist, wie Essen gezaubert werden können und dass Verkuppeln keine gute Idee ist. Ohne jetzt.de hätte ich nie eine Fernstbeziehung über fast 4 Jahre und über tausende Kilometer geführt. Ich hätte aber auch nie das mit dem Schreiben so entwickelt, Groupietum gepflegt und erst recht nicht hätte ich die Insel der sieben Meere entdeckt, das habe ich nämlich mit marksu_ zusammen. Den User noplacespecial schlage ich als jetzt.de-Original vor, weil ich seine Texte und Aussagen immer wieder faszinierend und spannend finde. Und zu guter Letzt wünsche ich mir von jetzt.de, dass es nicht zu emo-mäßig wird und immer auch Platz für Unfug bietet. Und rein praktisch wünsche ich mir, dass man sich Texte “merken” kann. Oft entdecke ich einen, habe aber keine Zeit zu lesen - und dann finde ich ihn später nicht mehr.


Default Bild

Illustration: Julia Schubert


Seit 2004 verläuft mein Leben mit und parallel zum Kosmos. Hier bin ich bekannt als marksu_. Es gibt Zeiten der Annäherung und dann wieder Momente, wo ich das hier alles überhaupt nicht aushalte. Mit 38 Jahren bin ich mittlerweile eigentlich zu alt für den Quatsch hier, denn die ganzen Teenie-Texte über „Herzscheiße“ wirken seit Jahren wie durchgepaust und eine Textmafia verleiht sich dafür selbstreferenzierend Punkte – alle Jahre wieder. Dennoch schaue ich immer wieder rein. Meinen Namen kann jeder leicht herausfinden. Im Kosmos hatte/habe ich Freundschaften, wilde und seltsame Affairen, eine Fernbeziehung, usw. dennoch habe ich mein Zeichen-Mädchen außerhalb gefunden, obwohl sie hier keine Unbekannte ist. „Wien, Wien, nur du allein …“ – naja, bist mein aktueller Wohnort. Seit nunmehr einem Jahr betreibe ich hier ein chaotisches Grafikdesign-Studio in Kombination mit einer Kneipe und einem Laden namens Hafenjunge  – wer will schaut mal vorbei; einige waren schon da. Der Norden, das Meer und vor allem Hafenstädte wie Hamburg oder Amsterdam locken aber weiterhin. Ungefähr zwei Hände voll Leute aus dem Kosmos habe ich Auge in Auge getroffen und einige davon waren echt schräg, andere sind aber zu innigen Freunde geworden, eine ganz besonders … sie ist die Botschafterin von Nonolulu°, DER Insel im Ozean der Sieben Meere  und hat mich als ihren Konsul eingesetzt. Den meisten von euch ist sie als Octopussy bekannt, aber ich kenne sie als i* high von Fixogum-Dämpfen oder vom gemeinsamen Baden von Brattieren in Rotwein. Sie hat mir in Hamburg Unterschlupf gewährt in der entspanntesten Wohnung weit und breit und erträgt mich sogar an Weihnachten! Ich möchte sie auf keinen Fall missen, auch wenn sie ans andre Ende der Welt ziehen wollte :) Ich bin kein Text-, sondern ein Bildermensch, deshalb blättere ich von Zeit zu Zeit alle User/Userinnen, die gerade online sind, durch, verweile aber nur dort, wo gute Bilder sind. Texte lese ich sehr selten. Zu den seltsamsten Dingen im Kosmos muss ich leider politische Diskussionen anführen, die schon mal in Feststellungen wie:„Hitler war ja auch Österreicher!“ oder Beschimpfungen über interne Nachrichten und unter Texten münden. Trotzdem finde ich, dass hitzigere Diskussionen dem Kosmos auch gut tun, weil sie zu ein wenig Schwung zwischen all dem Bussi, Bussi führen. Das aktuelle Troll-Gejammere verstehe ich nur bedingt. 
Das Schönste auf jetzt.de sind die kreativen Menschen, das Schlimmste die Jammerer. Was ich mir von jetzt.de wünsche: eine Lesezeichenfunktion für gute Texte, dass Wien endlich in die Städteliste aufgenommen wird. Den User montgomeryjones schlage ich als jetzt.de-Original vor, weil er in mich verknallt ist :DDD – Achtung Ironie. Jetzt.de wünsche ich das Beste, weil sich der Kosmos, trotz Stammusern immer wieder erneuert – danke auch für das neue Design – und neben Facebook und Co immer ein Anlaufpunkt für mich geblieben ist.

  • teilen
  • schließen