Das jetzt.de Original

Teile diesen Beitrag mit Anderen:


Ich heiße Petra, bin 29 Jahre alt und seit 2008 auf jetzt.de bekannt als glitzerkugel. Hier kurzweile ich mich vor allem, sammle Grant, schreibe Alltag auf und bin mit Grantlern, Schnitzlern, Boaznfreunden und anderen alltäglichen Gestalten befreundet. Im echten Leben wohne ich derzeit in Bamako und dort warte ich auf den Mangoregen. Im Internet findet man mich noch auf facebook und wordpress. Was übrigens niemand so gut kann wie ich, ist, Baustellenhütchen als Mützen tragen. Und was ich schon immer einmal heimlich über meine Familie loswerden wollte, ist, dass Leber hart wird, wenn man sie vor dem Anbraten salzt und dass ich die Jüngere bin. Wirklich! Schluss mit lustig ist, wenn der erste heult. Deswegen reißt Euch mal zusammen.

Jetzt.de bedeutet für mich strawanzen, stöbern, staunen. Darauf gestoßen bin ich durch das Heft, zuviel Rotwein und zuviel Internet. Das Erinnernswerteste, was mir hier jemals passiert ist, war mein erstes Schnitzeltreffen (ich war recht aufgeregt und dann gab es BURGER! Sowas.), der Abend beim Schorschi und außerdem der Waxing-Gutschein für ein Gedicht, in dem sich eine Stachelschweindame zum Waxing begibt. Also eher in-echt-Sachen. Einige jetzt-Freunde sind auch Bestandteil meines in-Echt Lebens. Das Schönste auf jetzt.de sind die Gedichte von JMW und die Illustrationen von Katharina Bitzl. Von jetzt.de gelernt habe ich, wie man Fotos quadratisiert, um mitzuwichteln. Ohne jetzt.de hätte ich nie gelbe Turnschuhe im Knopfloch gesucht. Den Laudi schlüge ich gern als jetzt.de-Original vor, weil er aber gar nicht mehr da ist, schlage ich Rune vor, weil wir eine super Ohrwurmschlagerjukebox sind. Und zu guter Letzt wünsche ich mir von jetzt.de MehrWichteln, ein jetzt.de-Bullshit-Bingo-Formular auf den User-Seiten und ein Baustellenhütchen für mein Foto. Und natürlich den Weltfrieden.


Default Bild

Illustration: Julia Schubert


Ich heiße nicht Thomas, bin 30 Jahre alt und seit 2008 auf jetzt.de bekannt als ThomasCrown. Hier meckere ich vor allem rum und bin daher mit niemandem befreundet. Im echten Leben wohne ich derzeit in Hannover und dort kann ich fast alle kulinarischen Bedürfnisse befriedigen. Im Internet findet man mich sonst noch in den Kommentarleisten bei welt.de. Was übrigens niemand so gut kann wie ich, ist rumzugendern. Und was ich schon immer einmal heimlich über meine Familie loswerden wollte: Ich hab jetzt meine eigene! Schluss mit lustig ist, wenn – soll ich eine Liste machen?

Jetzt.de bedeutet für mich präpubertäre Tagebuchprosa, geprüfter Qualitätsjournalismus und eine Menge unterhaltsamer, interessanter und manchmal sogar anregender Diskussionen. Manchmal auch nur tagvertreibende Pöbeleien. Darauf gestoßen bin ich durch mein SZ-Abo, für das ich damals einen Premiumzugang als Prämie bekommen habe. Das Erinnernswerteste, was mir hier jemals passiert ist war, hab ich vergessen. Ein jetzt-Freund ist ab und zu auch Bestandteil meines in-Echt Lebens, allerdings kannte ich den schon zuvor. Der Rest will nicht nach Hannover kommen. Das Schönste auf jetzt.de sind die User/innen. Von jetzt.de gelernt habe ich Demut. Ohne jetzt.de hätte ich nie erfahren, wie man Kartoffelsalat zubereitet. Den User okkasionalsozialist schlage ich als jetzt.de-Original vor, weil die Maske doch irgendwann mal fallen muß. Und zu guter Letzt wünsche ich mir von jetzt.de mehr Schlaf und die Sofortrente.

  • teilen
  • schließen