Bachelor of Hochstapeln

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Scott Thompson ist seinen Job los. Nachdem ein Großaktionär von Yahoo aufgedeckt hatte, dass der nun Ex-Chef keinen Bachelor in Informatik besitzt, wie es in seinem Lebenslauf auf der Homepage von Yahoo und in Dokumenten für die Börsenaufsicht SEC stand, war der Druck auf Thompson und seinen Arbeitgeber gewachsen. Am Sonntag wurde bekannt: Thompson muss gehen.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Scott Thompson hat nur einen Bachelor in Buchhaltung, aber nicht in Informatik

Yahoo nennt die falsche Angabe in Thompsons CV derzeit einen unbeabsichtigten Fehler. Allerdings hat der Gefeuerte offenbar schon länger von sich behauptet, einen Abschluss in Informatik zu haben, denn nicht nur Yahoo verbreitete die falschen Informationen über Thompsons Qualifikationen. Auch in Dokumenten von PayPal, wo Thompson früher arbeitete, wurden sie aufgeführt.

Thompsons daher recht offensichtliche Hochstapelei soll nicht zur Schummelei verharmlost werden, aber Fakt ist dennoch: Das Blenden an sich ist nicht besonders ungewöhnlich. Natürlich (und zum Glück) sind Hochstapler wie Frank Abignale, der sich in den 60er Jahren zuerst als Copilot von Pan Am ausgegeben hatte und später als Rechtsanwalt und als Arzt, oder Christian E., der mit Ach und Krach die Realschule geschafft hatte, es aber mit gefälschten Zeugnissen zum Assistenzarzt in der Chirurgie brachte, die Ausname. Aber im Kleinen neigen viele Menschen dazu, vorzugeben, mehr zu sein: Studien zeigen, dass etwa beim Online-Daten sich nicht wenige ein paar Zentimeter größer und einige Kilo leichter machen und außerdem hübscher photoshoppen. Und mancher erklärt seine studentischen Praktika nicht völlig falsch, aber sehr wohlklingend zu "beruflichen Stationen in Frankfurt und New York". 

Wir hoffen, dass du nicht mit Schul- und Studienabschlüssen hausieren gehst, die du gar nicht besitzt. Aber hast du dir zum Beispiel schon mal in einem Lebenslauf attestiert, eine Fremdsprache gut oder gar fließend zu beherrschen, obwohl deine Französischkenntnisse trotz fünf Jahren Unterricht tief verschüttet sind? Hast du bei einer Verabredung mal erzählt, du könnest gut kochen, obwohl dein Repertoire kaum mehr als Spaghetti Pesto umfasst? Oder dich auf deinem Personalausweis ein paar Zentimeter größer geschummelt? Was war deine Motivation? Hat sich die Hochstapelei für dich gelohnt - oder hattest du später ernsthafte Probleme, die Illusion zu wahren oder bist aufgeflogen? Erzähl offen und ehrlich von deinen Unehrlichkeiten!

Text: veronique-schneider - Foto: dapd

  • teilen
  • schließen