Das schwarze Schaf im Bücherregal

Ist man zum ersten Mal in einer fremden Wohnung, wird gerne das Bücherregal inspiziert. Doch die wenigsten sind auf alle Bücher stolz. Welches Buch ist das schwarze Schaf in deinem Regal?
vanessa-vu

Als ich nach langer Zeit Fabian in seiner neuen WG besuchte, musterte ich neugierig sein Zimmer: Die Möbel, die Fotos und natürlich sein Bücherregal. Mir fiel nicht nur auf, wie gewählt seine Bücher platziert waren, sondern auch wie geschmackvoll die Auswahl klang. Seneca und Tolstoi, Schiller und Dostojewski. Er hatte Bücher von Descartes und Oscar Wilde, las Kundera und Saint-Exupéry. Ich erinnerte mich an früher, wo wir gerne über das Leben und die großen Gefühle philosophierten. Die Bücher passten zu Fabian.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert



Als kürzlich Freunde zum ersten Mal bei mir vorbeikamen, musterten sie auch neugierig meine Bücherauswahl. Es scheint ein Reflex zu sein, zu denken, das Innere einer Person äußere sich in seinem Bücher-, DVD- oder CD-Regal. Bei Fabian mag das gestimmt haben, aber meine Bücherauswahl ist sehr konfus und meine Bücher repräsentieren nicht, was ich wirklich viel lese.

Da finden sich Arabisch-Selbstlern-Bücher ebenso wie Grimms Märchen und wissenschaftliche Publikationen, bei welchen für Fachfremde nicht mal der Titel verständlich ist. Ich habe außerdem pastellfarbene Schmöker meiner Ex-Nachbarin, die ich nur annahm, weil sie sonst im Müll gelandet wären. Gelesen habe ich sie nie, noch weniger habe ich mich je mit ihnen identifiziert.

Dabei ist die Auswahl noch okay. Ich würde vermutlich im Boden versinken, wenn neue Bekanntschaften mein altes Kinderzimmer gesehen hätten. Dort standen zum Teil Geschenke, die ich nie anrührte. Zum Beispiel ein Schinken namens "In Liebe, deine Randi". Das Cover sieht genauso dämlich aus wie der Titel klang. Oder, ja ich gestehe es, die Twilight Serie. Ich habe sie natürlich nur aus Neugierde zum Hype gelesen. Und auf Englisch. Und weil man dann doch wissen will, was aus Bella und ihrem schönen Vampir mit der Samtstimme wird.

Hast du auch Bücher im Regal, die nichts über dich aussagen? Welche würdest du am liebsten vor Besuch verstecken?

Text: vanessa-vu - Bild: zimt_stern / photocase.com

  • teilen
  • schließen