Der „Abschied-vom-Walkman“-Ticker

Sony stellt die Produktion seines Kassetten-Walkmans ein. Außerdem ist das Wort „Bandsalat“ aus dem Duden verschwunden. Ist das ein Grund für dich, wehmütig zu werden?
anna-kistner

Die Nachricht, die uns dieser Tage aus Japan erreicht, ist keine große Überraschung. Trotzdem dürfte sie diejenigen unter uns, die eine Kindheit ohne iPod verleben durften, irgendwie traurig machen: Nach mehr als 30 Jahren stellt Sony die Produktion seines Kassetten-Walkmans ein. Wie japanische Medien an diesem Wochenende berichteten, sind die letzten Geräte im April an die Händler verschickt worden. Neue werden bis auf weiteres nicht produziert. Damit ist der Walkman endgültig tot. Er ist zum Fall für die Geschichtsbücher geworden. Wer es bereits vergessen hat, kann darin nachlesen, dass die Revolution des Musikhörens der Verdienst des Walkmans gewesen ist. Dank ihm konnte man immer und überall Musik hören. Lieblingsbands begleiteten einen auf dem Weg zur Schule, auf der langen Bahnfahrt in den Urlaub oder auf dem kurzen Spaziergang zur Eisdiele. Außerdem konnte man zu Zeiten, in denen man schon längst hätte schlafen sollen, heimlich TKKG-Kassetten hören.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Der Walkman und sein Erfinder, der Sony-Chef Akio Morita mit Walkman (1982): 1979 kam der Walkman auf den Markt und wurde bis heute - laut Konzernangaben - 200 Millionen Mal verkauft. Bild: AP Der technische Fortschritt hat den Walkman irgendwann überholt und links liegen gelassen. Seitdem Musik über weiße Ohrstöpsel die Trommelfelle zum Schwingen bringt und auf Festplatten anstatt in hölzernen Kassetten-Regalen oder CD-Ständern aus Metall gelagert wird, haben nicht nur der Walkman und der Plattenladen um die Ecke ihren Platz räumen müssen. Auch das Wort „Bandsalat“ ist aus dem Duden verschwunden. Vermutlich ist es durch "iTunes" oder "Wiedergabeliste" ersetzt worden. Macht dich die Nachricht vom Walkman Abgang wehmütig? Erinnerst du dich gerne an die Zeiten zurück, in denen man stundenlang MTV schaute oder das Radiogedudel verfolgte bis endlich dieses eine Lied zu hören war, das man unbedingt auf das Band im Kassettenrecorder aufnehmen wollte. Es klackte dann so schön, wenn man rechtzeitig auf den roten Knopf mit dem Play-Dreieck gedrückt hatte. Welche Geschichte würdest du dem Walkman ins Kondolenzbuch schreiben? Oder lässt dich die Nachricht vom Tod des Walkmans völlig kalt? Wenn ja, was war die Kultmarke deiner Kindheit?

  • teilen
  • schließen