Der Anti-Effizienz-Ticker: Wie heißt dein Zeitfresser

Manche Geräte schaffen es, uns große Teile unserer Lebenszeit zu rauben, ohne dass wir es merken. Aber ist das überhaupt so schlimm?
christina-waechter

Manche Menschen sind den lieben langen Tag effektiv und fleißig. Und dann setzen sie sich vor den Fernseher und wachen zwei Stunden später wieder auf.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert


Andere schaffen es nicht, an einem Computer länger als zehn Minuten konzentriert zu arbeiten, weil sie immer wieder auf die selben Websites surfen müssen - könnte ja sein, dass irgendetwas passiert ist in der Zwischenzeit. So vergeht der Tag im Nu, ohne dass man auch nur eine Aufgabe erledigt hätte.

Hast auch du rätselhafte Zeitfresser bei dir zuhause, die - einmal angeschaltet - deine Lebenszeit signifikant verkürzen? Hast du ein schlechtes Gewissen, wenn du länger als zwei Stunden vor dem Rechner verdämmerst, vor der Glotze sitzt oder mit einem Computerspiel verbringst? Oder hältst du jede Art der Selbstbeschränkung für protestantischen Quatsch?

  • teilen
  • schließen