Der Crowd-Sourcing-Ticker: Bist du ein Fan vom geballten Internet-Wissen

Das Internet ist nicht nur für witzige virale Werbekampagnen gut: Man kann sich da auch sehr schnell sehr viele Meinungen zu fast allen Themen holen. Lohnt sich das?
christina-waechter
Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Ich gehöre zu den Menschen, die immer gerne genau die Fehler machen, vor denen sie vorher dutzendfach gewarnt wurden: Zum Beispiel im Netz nach Symptomen googlen. Aber wenn man Samstags einen Boller auf dem Rücken entdeckt, dann macht man eben manchmal dumme Sachen. Das Ergebnis einer kurzen Suche im Netz: Totale Hysterie und die Überzeugung, dass in diesem Boller (der sich übrigens später als harmloser, etwas groß geratener Stich herausstellte), Spinnenbabys wohnen. Uff! Aber es gibt ja durchaus auch positivere Erfahrungen mit der Weisheit der Masse. Wenn man zum Beispiel als Laie technischen Schnickschnack kaufen will. Oder eine so peinliche Privat-Frage hat, mit der man niemanden behelligen will, den man kennt. Wie sind deinen Erfahrungen mit der Weisheit der Masse? Hast du von ihr bisher profitiert? Oder wurde dir immer nur Angst gemacht? Was tust du, wenn es zu einem Thema zehn einander widersprechende Meinungen gibt? Oer glaubst du weiterhin nur autorisierten Quellen und echten Fachmännern und -frauen?

Text: christina-waechter - Bild: screenshot

  • teilen
  • schließen