Der "Freuden-des-musikalischen-Campings"-Ticker

Es geht wieder los: Auf sämtlichen grünen Wiesen werden in den nächsten Monaten Bühnen aufgebaut und Drei-Tages-Tickets verkauft. Bist du bereit für die Festivalsaison?
max-scharnigg
Default Bild

Illustration: Julia Schubert


Es gibt so Frühlingsreflexe. Die einen putzen die Wohnung durch, andere suchen ihre Bikinifigur oder haben Lust ein Cabrio zu kaufen und wieder andere wälzen die Line-Ups. Line-Ups sind die Speisekarten der Musikfestivals und deren Saison beginnt spätestens im Mai nun auch wieder so richtig.

 Während bis vor einigen Jahren dabei die möglichen Kandidaten relativ leicht zu sondieren waren, steht man heute vor einem Überangebot wie am Joghurtregal. Jeder Landstrich hat sein eigenes Open-Air-Musikfest, die meisten sogar über drei Tage verteilt und mit zwei Dutzend Bands. So ein Musikfestival in der nächsten Stadt ist ja immer ein kleiner Gradmesser fürs eigene Jungsein. Findet man im Freundeskreis noch genug Menschen, die Billig-Zelt und Luftmatratze schultern und mitziehen? Oder erwägen manche nur noch das 1-Tages-Ticket? Hat man selber überhaupt noch Lust, auf die Matschschlacht in der Klohäuschen-Allee?
Das Gute an Festivals immerhin ist, dass man mit dem Ticket ein Instant-Abenteuer einkauft, es kann anstrengend, chaotisch, zu krass werden, aber langweilig wird ein Drei-Tages-Festival bestimmt nicht. Und alles was nicht langweilig und mit Bier ist, ist ja grundsätzlich erstmal interessant. Jetzt.de präsentiert deswegen dieses Jahr wieder einen Klassiker der Oben-ohne-Konzerte, das Immergut-Festival in Neustrelitz, das schon am 27.-28. Mai über die Bühne geht. Wir verlosen deswegen 2x2 Karten unter allen, die uns bis kommenden Donnerstag, 12. Mai, eine hübsche, analoge Postkarte in die Redaktion geschickt haben, auf der irgendwo das Stichwort „Immergut“ zu lesen ist. (Karten bitte an Max Scharnigg, Redaktion jetzt.de, Hultschiner Straße 8, 81677 München.)

  Wie hältst du es dieses Jahr mit den Festivals? Hast du ein Stammfestival oder längst die Übersicht verloren? Suchst du die Festivals nach den Bands aus, oder vor allem nach der Atmosphäre? Erzähle deine beste Festival-Erfahrung. Oder bist du kein Freund des musikalischen Campings? Warum nicht?

  • teilen
  • schließen