Der Gerüchte-Ticker

Bettina Wulff versucht gerade, unangenehme Gerüchte über ihre Vergangenheit auszuräumen. Hat über dich schon mal jemand Unwahrheiten verbreitet? Wie bist du damit umgegangen?
christian-helten
Default Bild

Illustration: Julia Schubert


Dieses Wochenende war Bettina Wulff groß in den Schlagzeilen. Sie hatte sie am Freitag mit Klagen gegen die Gerüchte gewehrt, die in verschiedenen Medien über ihre Vergangenheit verbreitet worden waren. Bei Gericht hat sie außerdem eine eidesstattliche Erklärung abgegeben, wonach alle Behauptungen über ihr angebliches Vorleben als Prostituierte oder Escort-Dame falsch seien. Moderator Günther Jauch lenkte schnell ein, sein Anwalt teilte der früheren First Lady per E-Mail mit, dass Jauch den strafbewehrten Unterlassungsanspruch von Bettina Wulff anerkenne. Google, ebenfalls von Wulff verklagt, lässt es wohl auf eine gerichtliche Auseinandersetzung ankommen.

Es ist nicht schön, wenn Gerüchte über einen verbreitet werden. Selbst wenn sie nicht der Wahrheit entsprechen, ist eine Geschichte einmal in der Welt, tut sich der Beschuldigte oft schwer, sie wieder loszuwerden. Auch Bettina Wulff ignorierte die Gerüchte lange, sie wollte ihnen durch Dementi wohl nicht noch mehr Aufmerksamkeit verleihen.

Warst du schon mal in einer ähnlichen Situation? Hat mal jemand Unwahrheiten über dich verbreitet? Was für Geschichten waren das? Warum wurden sie erzählt und wie bist du damit umgegangen?

Text: christian-helten - Foto: dpa

  • teilen
  • schließen