Der Grantel-Ticker

Wie oft hast du schlechte Laune und warum? Bist du ein Grantler?
jetzt-redaktion
Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Das Wetter ist scheiße. Die Arbeit nervt. Mit dem Freund lief’s auch schon mal besser. Bis es Wochenende ist, dauert es auch noch. Der Mitbewohner nervt auch. Es regnet. Alles ist irgendwie doof. In Bayern nennt man Leute, die in einer solchen Tonlage vor sich hin grummeln „Grantler“, das betreffende Verb lautet „granteln“. Der Grantler ist nicht wirklich unglücklich oder gar depressiv. Seine miese Laune führt er eher auf die ihn umgebenden Umstände („Nur Idioten hier“, „schon wieder Regen!“) zurück, als die Schuld bei sich selbst zu suchen. Er ist auch nicht boshaft, er hat nur keine Lust, sich mit gut gelaunten Menschen abzugeben. Schlechte gelaunte Leute nerven ihn aber auch, die ziehen ihn ja noch mehr runter. Nerven dich Grantler? Wie oft grantelst du selbst?

Text: jetzt-redaktion - Foto: dpa

  • teilen
  • schließen