Der Lost & Found Ticker

Mütze, Monatskarte oder Mut verloren? Welche Suchanzeige möchtest du heute gerne aufgeben?
fabian-fuchs
Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Im Winter, finde ich, verliert man viel mehr als im Sommer – schon allein, weil man viel mehr mit sich rumschleppt. Mütze und Handschuhe, die in der Bahn immer zu warm werden und dann ausgezogen werden müssen, zehnmal am Tag auf den Kopf und zurück – da ist ein gewisser Schwund fest programmiert. Nicht umsonst bekommen kleine Kinder Handschuhe auch an den Arm gebunden. Aber auch sonst: Regenschirme und Skibrillen, Magisterarbeitsbücher und die Monatskarte, alles verschwindet in diesen Monaten leichter als im Sommer, vielleicht auch, weil es ständig dunkel ist und wir in der Folge öfter müde, halb erfroren oder stark betrunken sind. Dieser Tagesticker soll deswegen als Pinnwand für all die Sachen dienen, die du verloren hast, die einfach nicht mehr aufgetaucht sind und die du immer wieder vermisst. Ich fange mal an. Vielleicht kann jemand helfen? Verloren: Einen rechten grünen Wollhandschuh der Fa. Roeckel, fast neu Wo? Entweder im „Cafe Kosmos“ beim Hauptbahnhof, oder schon auf dem Weg dorthin oder auf dem Weg von dort weg in der Straßenbahn. Verloren: Der Ersatzschlüssel für den Briefkasten, den ich dringend brauche, weil der Hauptschlüssel auch verschwunden ist Wo? In dieser Kramschublade. Aber da ist er nicht mehr. Verloren: Ein schwarzer Schirm mit der Aufschrift „RTL“, sehr modern, macht ein gutes Geräusch beim Aufspannen. Wo? Wohl im „Netzer&Overath“, ist aber schon ein Weilchen her. Verloren: Ein Herz, schon ziemlich abgegriffen aber mit netter Patina. Wo? Gestern Abend gegen halb zehn. Dann noch vorvorgestern für eine Minute in der U-Bahn. Dann neulich beim Skifahren im Sessellift. Etc… Und welche Suchanzeige gibst du auf?

  • teilen
  • schließen