Der Ticker mit bundespolitischer Bedeutung!

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Wenn man am Verdursten ist, dann ist jeder Tropfen recht - ob er aus Thüringen, aus dem Saarland oder aus Köln kommt. Die Generalprobe zur Bundestagswahl ist für die SPD kein rauschender, aber doch ein schöner Erfolg geworden (wenn er auch in allerster Line aus dem Absturz der CDU besteht). Trinklieder stimmen die Sozialdemokraten ja heutzutage schon an, wenn sie nur Sprudelwasser serviert bekommen. Aus einem Erfolg wird so für die SPD ein gefühlter großer Sieg, aus einem gestoppten Abwärtstrend eine Trendwende. Heribert Prantl interpretiert in der heutigen Ausgabe der Süddeutschen Zeitung die Wahlergebnisse im Saarland, Thüringen und Sachsen als Tropfen für die verdurstende SPD. Denn die CDU muss im Saarland wie in Thüringen schwere Verluste hinnehmen.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Wie interpretierst du die Wahlergebnisse vier Wochen vor der Bundestagswahl? Bis 10 Uhr kannst du heute übrigens deine Stimme bei der jetzt.de-Sonntagsfrage abgeben!

  • teilen
  • schließen