Der Ticker mit den neuen Posten

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Boris Becker ist jetzt Tennis-Trainer und man nennt das gemeinhin eine Rückkehr. Und mit Blick aufs große Ganze mag diese Einschätzung ja auch stimmen. Für die Jüngeren unter uns, diejenigen also, die nix vom historischen Triumph des damals 16-Jährigen mitbekommen haben (Wimbledon und alles, was da sonst so kam), ist es aber ungewohnt. Die kennen Becker ja hauptsächlich als leidlich erfolgreichen Pokerspieler und weithin erfolgreichen Ex-Freundinnen-zu-C-Promis-Macher. Und bei aller Freude über die neue alte Aufgabe: Ein bisschen was haftet davon ja schon noch an ihm.  

Default Bild

Illustration: Julia Schubert


Ähnliches Phänomen aber in ernst: Vitali Klitschko. In den Medien taucht der ehemalige Boxweltmeister derzeit hauptsächlich unter seiner neuen Funktionsbezeichnung "Oppositionspolitiker/-Führer" auf. Er tut unter der viel Gutes, aber auch "Dr. Eisenfaust" entkommt dem alten Kosmos nicht ganz: Seine "Ukrainische demokratische Allianz für Reformen" kürzt sich schließlich nicht zufällig UDAR ab, was auf Russisch Schlag oder Fausthieb heißt.  

Die Älteren unter uns waren wenigstens über Wochen, wenn nicht gar Monate verwirrt, als der Bundeskanzler nicht mehr Kohl sondern plötzlich Schröder hieß. Irgendwo dazwischen rangiert Arnold Schwarzenegger, der als Schauspieler jahrelang immer noch hauptsächlich "Mr. Universe" blieb und als Gouverneur immer der "Governator" war. Und wenigstens in der Redaktion sind wir anhaltend verwirrt, dass Jauch jetzt politischer Journalist, Seibert Regierungssprecher, Lanz "Wetten, dass..?"-Moderator und Gottschalk irgendwas bei RTL ist.  

Wie ist das bei dir? Gibt es einen Funktionswechsel, der dich immer wieder aufs Neue überrascht? Und welchen nimmst du dem Gewechselten am wenigsten ab? Und – das aber eher am Rande: Hast du eine Idee, warum wir uns vom Fleck weg zum Beispiel damit arrangieren konnten, als Hillary Clinton plötzlich politisch bedeutend und ihr Mann Bill weg war?

Text: jakob-biazza - Foto: AFP

  • teilen
  • schließen