Die Angst vor dem Knopf

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Auf den ersten Blick ist die Wikipedia-Liste der Phobien ein Quell unermesslicher Heiterkeit. Da wird die Angst vor Clowns (Coulrophobie), vor dem Zustand, beruflich nicht auf dem Handy erreichbar zu sein (Nomophobie, haben angeblich 66 Prozent der Briten), und vor der Zahl Vier (Tetraphobie, davor fürchten sich wiederum eher die Asiaten) beschrieben. Klingt erstmal eher amüsant als verstörend.

Wenn man Menschen allerdings kennt, für die solche Phobien ganz real sind, wird's schon weniger lustig. Eine Bekannte von mir leidet beispielsweise an Koumpounophobie, das bezeichnet die Angst vor Knöpfen. Jahrelang konnte sie ihre Phobie geheimhalten, indem sie einfach Hosen mit Gummizug, Ösen oder Druckknöpfen trug, im Gegensatz zu den Standard-Knubbeln hielt sie diese nämlich aus. Als wir allerdings unsere Abi-Shirts auspackten, bekam sie Panik, denn: Wir hatten Polohemden bestellt. Erst hielt ich es noch für einen Scherz, aber als ich den Ekel in ihrem Gesicht sah, kapierte ich, dass sie wirklich Qualen ausstand. Sie konnte das Hemd nicht anfassen, denn dann hätte sie vielleicht auch die Knöpfe berührt. Am Ende lösten wir das Problem, indem eine gute Freundin die Knöpfe für sie abschnitt - das Risiko, ihr Abishirt unter 150 anderen nicht wiederzufinden, war somit zumindest auch gebannt. Scheinbar kommt diese Angst oft von einer schlechten Erfahrung mit Knöpfen - beispielsweise, weil man als Kind einen verschluckt hat. Meine Bekannte konnte sich an so ein Vorkommnis allerdings nicht erinnern. Die Angst war auch aus ihrer eigenen Sicht irrational und trotzdem real.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Für manche Menschen sind Knöpfe ein Grauen.

Andere Phobien, die Freunde von mir haben: Trypophobie, also die Angst vor kleinen Löchern. Für diese Person ist Luftschokolade ein richtiges Problem, denn die Musterung der Füllung widert sie an. Meine ehemalige Mitbewohnerin kann wiederum keinen Apfel am Stück essen - nur in kleingeschnittener Form, ohne Stiel und Kerne nimmt sie ihn in den Mund. Zwar habe ich zur "Angst vor Äpfeln" keinen ernstzunehmenden Fachbegriff finden können, verwunderlich wäre es allerdings nicht, wenn es auch das gäbe.

Welche kuriosen Phobien kennst du von dir selbst oder aus deinem Freundeskreis? Hast du vielleicht Angst vor dem Friseur? Pilzen? Nassem Papier? Erzähl es im Ticker!



Text: merle-kolber - Bild: photocase.com / Erdbeersonnenmilch

  • teilen
  • schließen