Die Crips von Obergiesing: Der Banden-Ticker

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Es blieb uns nichts anderes übrig. Auch wenn wir eher dem Pazifismus zugeneigt waren, mussten wir Mädchen uns zusammen tun und ebenfalls eine Bande gründen. Es ging dabei um Selbstschutz. Wir nannten uns die "Eier-Bande", weil wir uns zur Selbstverteidigung die Eier palettenweise kauften und dann auf die Feinde schmissen. Einen Tag lang. Dann riefen erboste Mütter bei unseren Müttern an und beschwerten sich bitterlich über schwer zu reinigende Eierflecken. Wir mussten versprechen, niemals wieder Eier zu etwas anderem als zum Essen zu verwenden.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Ein Banden-Klassiker: Der Krieg der Knöpfe. Beleidigt beschlossen wir, stattdessen einen Detektiv-Club zu gründen. Das war sauberer und konnte auch bei schlechtem Wetter im Keller begangen werden. Warst du als Kind auch Mitglied in einer gefährlichen Bande? Hattest du einen Detektiv-Club? Erzähl!

  • teilen
  • schließen