Die Stadt als Song

Delmenhorst, Karl-Marx-Stadt, Odessa: Manche Orte findet man kaum auf der Landkarte, kennt sie aber von Songtexten. Welche sind deine liebsten Pop-Orte - und was hast du dank der Musik über sie gelernt?
jan-stremmel

Huchting zum Beispiel. Ein Indie-Ort in Reinform! Wer hätte ohne Sven Regener je davon gehört, abgesehen von den Bewohnern Bremens, die wissen, dass es sich bei Huchting um einen Stadtteil im Bezirk Süd handelt? Dank Regeners Song "

" gehört es aber nun zum kanonisierten Indie-Wissen, dass "hinter Huchting ein Graben ist, der in die Ochtum sich ergießt." Und, hier wird der Sänger konkreter als jedes Navigationsgerät: "Dann kommt gleich Getränke Hoffmann".  

Das Schicksal in Form der Regener'schen Dichtkunst hat Huchting, die Ochtum und Delmenhorst auf ewig in den Globus der Popgeschichte gemeißelt. Dort findet man ein ganzes Ballungsgebiet mehr oder weniger unbekannter Ortschaften, die Musiker - warum auch immer - zu Songnamen inspiriert haben.

(Caribou),

(Conor Oberst),

(Kraftklub),

(Bon Iver),

(Run DMC),

(The Buggles) - ein ganzes Erdkundebuch könnte man damit füllen! Aktueller Neuzugang in der Liste ist das schleswig-holsteinische Neumünster. Den dortigen Tierpark hat ClickClickDecker zum Namensgeber seiner neuen Single gemacht. Dank ihm wissen wir nun, dass dort "der Himmel träge und wütend" ist, dass man im Zoo offenbar frühstücken kann und irgendwo ein "japanischer Hirsch" zu besichtigen sei. Kein Rough Guide hätte uns den Neumünsteraner Zoo charmanter beschreiben können!  

http://www.youtube.com/watch?v=fdI-ftO_Fno "Tierpark Neumünster", der neue Song von ClickClickDecker.

Denn das ist ja das Interessante an der Songwerdung von Ortschaften: Durch den künstlerischen Filter werden Quadratkilometer menschlicher Zivilisation auf ein paar Silben und Details verdichtet. Über den Hamburger Stadtteil Bahrenfeld etwa wissen wir dank

nur, dass es sich dorthin gut "im Bus" fährt, und zwar: am liebsten alleine. Welch fabelhafte Reduktion! Und es geht noch kryptischer. Wenn Conor Oberst den Ort Moab im Bundesstaat Utah

, ist das einzige, was wir als Hörer von dort konkret mitnehmen, dass er ebenda seine "Wasserflasche füllen wird". Noch nebulöser sind die Andeutungen von Caribou über das ukrainische Seebad Odessa ("She can say, she can say, who knows what she's gonna say") und was uns Bon Iver wirklich über das kanadische Calgary mitteilen will ("There's a fire going out, but there’s really nothing to the south"), sollte ihn dringend mal jemand fragen.  

Wir aber fragen heute: Welche Orte kennst du nur von Songs? Wie stellst du sie dir vor, rein vom Songtext ausgehend? Wie haben Kettcar dein Bild von den "Landungsbrücken" oder von "Wanne-Eickel" geprägt? Summst du unwillkürlich R.E.M., wenn jemand von Reno, Nevada, erzählt? Ging es dir gar wie unserem Kollegen Helten, der bis kurz vor der Abiturprüfung dachte, "Westerland" sei ein Staat irgendwo hinter den Niederlanden?  

Wir haben auf Spotify eine große Playlist angelegt mit Indie-Songs, in denen eher unbekannte Ortschaften vorkommen. Wir ergänzen sie den ganzen Tag über durch die Lieder in den Kommentaren. Hier kannst du sie anhören:

Orte in Indiesongs 

  • teilen
  • schließen