Du machst mich ganz schwach! Der Liebeserklärungsticker

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Neulich auf der Hochzeit einer Freundin: Der Bräutigam greift zum Mikrofon, stellt sich in die Mitte des Saals und schaut seiner neuen Frau tief in die Augen. Dann sagt er: "Du machst mich ganz, du lachst über meine Witze, du hast mich zu einem besseren Menschen gemacht. Danke!" Alle Anwesenden sind gerührt und tupfen sich mit Taschentüchern die Augenwinkel wieder trocken.

Default Bild

„Meist schweißt es die Partner eher zusammen, wenn sie gemeinsam die Depression überstehen”, sagt Dr. Gabriele Pitschel-Walz.

Illustration: Julia Schubert

Boris, Bild und ein Herz. Seines hat er jetzt der 25-jährigen Sandy geschenkt Bild: dpa Boris Becker hat sich der Bild-Zeitung anvertraut und gesagt, er wolle Kinder von seiner jungen Neu-Verlobten Sandy. Aus Vertrauen und Freundschaft habe sich Liebe entwickelt. Zugegeben: Wenn man nicht selbst betroffen ist, sind solche öffentlichen Liebeserklärungen selten originell oder nett zu lesen. Wie aber war das, als du selbst einmal eine Liebeserklärung bekommen hast? Gab es auch mal verpatzte Geständnisse? Und wie sehr musstest du dich überwinden, um selbst einmal deine Liebe in Worte zu fassen?

  • teilen
  • schließen