Ein ganz neuer Ticker. Heute mit kostenloser Traumanalyse

Heute probieren wir mal etwas ganz Verrücktes aus. Eine Art von Ticker. Vielleicht funktioniert sie, vielleicht nicht. Wir werden sehen…
christina-waechter

Angeblich ist ja nichts langweiliger, als wenn man seinen Mitmenschen die Träume der letzten Nacht erzählt. Gleichzeitig habe zumindest ich immer den unbändigen Drang, eben das zu tun. Um nun beide Lager einmal zusammenzubringen, habe ich mir folgendes Prozedere ausgedacht: Ich fange an und erzähle meinen Traum. Der nächste muss erst mal meinen Traum analysieren und schreibt dann seinen Traum auf. Den nun wiederum der nächste analysiert und dann seinen eigenen Traum aufschreibt.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

He, Sie! Das ist meine tolle Brille! Bild: ap Im Idealfall konnten wir dann nicht nur alle endlich einmal unsere tollsten Träume loswerden, sondern werden auch noch kostenfrei von sympathischen Psychologie-Laien analysiert und gehen möglicherweise geläutert aus dieser Unternehmung heraus. Bist du dabei? Ich fange mal mit meinem Traum an: Ich bin im Urlaub auf so einer Art Gruppenreise mit Reiseleiter. Irgendwann im Laufe der Reise bemerke ich, dass der meine tolle Super-Sonnenbrille aufhat und werde wahnsinnig wütend. Noch viel wütender werde ich aber ein bisschen später, als ich herausfinde, dass der Reiseleiter nicht nur meine Sonnenbrille aufhat, sondern auch meine Taschen durchwühlt hat. Ich bin tatsächlich so wütend, dass ich daraufhin abreise. Fertig. Und, wie lautet deine Analyse?

  • teilen
  • schließen