Ein Grüner ins Kanzleramt?

Teile diesen Beitrag mit Anderen:



Das da oben sind Cem Özdemir und Claudia Roth. Sie machen lustige Posen für die Fotografen. Sie sollen zeigen: Wir haben gute Laune. Denn Özdemir und Roth sind die Vorsitzenden der angesagtesten Partei der Stunde: die Grünen stellen künftig nicht nur erstmals einen Ministerpräsidenten (in Baden-Württemberg), sie legen auch beständig in Umfragen zu. In der aktuellen Befragung des Instituts Emnid erreicht die Partei gar 24 Prozent der Wählerstimmen. Ein Prozent-Punkt mehr als die SPD, mit der gemeinsam die Grünen regieren könnten - und einen Kanzler/eine Kanzlerin stellen müssten.  Aber wer kann das machen?

Joschka Fischer, ehemaliger grüner Außenminister, hat bereits signalisiert, dafür nicht zur Verfügung zu stehen. Wer soll es dann also machen? Oder brauchen die Grünen gar keinen Kanzlerkandidaten, weil das Umfragehoch eh nur vorübergehend ist? Ein politischer Tagesticker!

  • teilen
  • schließen