Gemusterte Jogginghosen und "Der Prinz von Bel-Air"

Eine Website hat mit Promi-Bildern den Zeitgeist der Neunziger eingefangen. Was verbindet ihr mit dieser Dekade? Und: Welche Bilder stehen für unsere Zeit heute?
kathrin-hollmer

Wer wie ich in den Neunzigern aufgewachsen ist, erinnert sich weniger an politische und gesellschaftliche Ereignisse aus dieser Zeit, sondern an viele Kleinigkeiten. An die Klamotten, die wir damals – alle! – getragen haben, auch wenn wir vieles lieber verdrängen würden. Wie zerrissene Hosen und dicke Zopfgummis. An Stars, die wir bewundert haben. Wie Will Smith und die Olsen-Zwillinge. An Serien, die wir zum ersten Mal gesehen haben. „Die Nanny“, „Der Prinz von Bel-Air“ und „Sabrina – total verhext!“. An die Sachen, die wir gesammelt haben. Wie Überraschungseier-Figuren und Diddl-Maus-Blöcke. An die Spiele, die wir damals gespielt haben. „Tetris“ auf dem grauen, klotzartigen Game Boy und „Zelda“ auf dem Nintendo64. An Tamagotchis und Discmans. An Mila Superstar und Sailor Moon. Ich schweife ab.  

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

 So manches modische Phänomen aus den Neunzigern würden wir heute lieber verdrängen.

Die Website „Buzzfeed“ hat den Zeitgeist der Neunziger gerade mit 48 Star-Fotos, Werbeanzeigen und Zeitschriften-Covern zusammengefasst. Darin trifft man unter anderem Bob Saget, den Papa aus „Full House“ und Jonathan Taylor Thomas, den mittleren Sohn aus „Hör mal wer da hämmert“. Musikalische Phänomene wie Aaron Carter und ’N Sync inklusive Justin Timberlake. Den jungen Leonardo DiCaprio und die junge Drew Barrymore. Noch schöner als die Stars sind aber die Sachen, die sie benutzen oder anhaben. Der gemusterte Jogging-Anzug von Jackie Chan. Die Sonnenbrillen mit den kleinen, runden, farbigen Gläsern von Mary-Kate and Ashley Olsen. Die Nike Airs und die gemusterten Hosen, in denen Will Smith an seiner Nintendo-Konsole spielt – das Käppi natürlich schief aufgesetzt. Und die großen Ordner, die wir wie Sara Gilbert und Drew Barrymore in „Poison Ivy – Die tödliche Umarmung“ zusätzlich zum Schulranzen herumgeschleppt – und vorher natürlich mit Stickern und Zeitungsschnipseln beklebt haben.  

War doch eine tolle Kindheit!  

Woran erinnerst du dich aus dieser Zeit? Welche Motive verbindest du mit den Neunzigern? Was wären die entsprechenden Bilder von heute? Welche Motive stehen deiner Meinung nach für die Zeit, in der wir leben?

Text: kathrin-hollmer - Screenshot: buzzfeed.com

  • teilen
  • schließen