Hast Du Angst vorm Finanzamt?

Jeder muss irgendwann Steuern zahlen. Aber das Steuersystem ist nicht gerade leicht zu verstehen. Und dann ist da dieses Finanzamt, dass sich brüsk zu Wort meldet, wenn man es vergessen oder etwas falsch angegeben hat. Grummelt dein Bauch, wenn es an die Steuererklärung geht?
nadja-schlueter

Wenn jemand das Wort „Steuer“ ausspricht, wird mir leicht übel. Wenn der Steuerberater anruft, habe ich Angst vor schlechten Nachrichten. Und der ganze bürokratische Wirrwarr bringt mich so durcheinander, dass ich am Ende nicht mehr weiß, was jetzt noch mal der Unterschied zwischen Umsatz- und Einkommenssteuer war, welche Belege ich aufheben muss und ob ich auch wirklich genug Geld zur Seite gelegt habe, um die Nachzahlung stemmen zu können. Hinzu kommen reflektierte Menschen in meinem Umfeld, die mir sagen, wie wichtig Steuernzahlen ist, wegen Sozialstaat und so, und ja, ich finde das ja auch, aber das Finanzamt ist in meiner Vorstellung eben ein großen, grauer Kraken, der mir Böses will, und nicht ein Robin Hood, der mein Geld nimmt, um es den Armen zu geben.  

Default Bild

Illustration: Julia Schubert



Das mit den Steuern war so ein Schritt ins Erwachsenenleben, den ich nur ungern getan habe. Wegen der trockenen Verwaltungsarbeit und weil ich das Gefühl hatte, auf einmal viel organisierter sein zu müssen. Und weil da immer dieses Unbehagen ist, dass ich mich auf ein System einlassen muss, das ich nicht verstehe und das auf mich darum irgendwie willkürlich wirkt. Wenn ich aus Versehen was vergessen oder falsch angegeben habe, dann kommt das Amt vielleicht und nimmt meinen Computer mit oder steckt mich ins Gefängnis! 

Ich übertreibe zwar, aber ein bisschen ist das schon so. Ich verstehe Ämter nicht und das Finanzamt am allerwenigsten. Irgendwie ist mir das alles nicht geheuer, vielleicht auch, weil es so viele Fälle gibt, in denen Menschen mit illegalen Tricks und Kniffen ihr Geld um das Amt herum und ins Ausland schleusen und dann tauchen diese dubiosen Steuer-CDs auf und die Aufregung ist groß. 

Wie ist das mit dir und den Steuern? Verstehst du das System oder verwirrst es dich? Füllst du brav deine Steuererklärung aus und ansonsten ist dir alles egal? Stöhnst und ächzt du, wenn du dich ans Finanzamt wenden musst? Oder hast du vielleicht auch diese leise Furcht vor dem grauen Kraken, der dich mit Argusaugen beobachtet?

Text: nadja-schlueter - Foto: dpa

  • teilen
  • schließen