Heiße Nächte

Schwitzen und Schlafen passt nicht gut zusammen, deswegen sind wir in diesem Ticker auf der Suche nach einem Rezept für kühle Gemächer. Kennst du eines?
fabian-fuchs


Default Bild

Illustration: Julia Schubert


Eine heiße Nacht zu erleben gilt gemeinhin als erstrebenswert. Damit dürfte allerdings kaum jener Zustand gemeint sein, der in den letzten vier Tagen in den Schlafzimmern im Süden und Westen Deutschlands herrschte: 28 Grad Durchschnittstemperatur, keine Abkühlung, schwitz. Auch wenn wir vom Sommer dieses Jahr wahrlich nicht überfordert wurden, ist eine zu warme Nacht eine gemeine Sache, zumindest wenn man vorhat zu schlafen.

 Man wälzt, man ist maximal entblättert, die Fenster sind bis zum Anschlag offen und die Bettdecken im Keller, weil schon ihr Anblick Hitzewallungen erzeugt aber trotzdem – nichts schafft Linderung, auch nicht halbstündige kalte Bäder oder das Kissen aus dem Eisfach. Eigentlich sollte man aufstehen und durch die Stadt spazieren. Oder?

Wie richtest du dich in diesen Hochsommernächten ein? Wie hältst du dein Zimmer kühl, wie kommst du mit nächtlicher Hitze klar? Hast du eine Klimaanlage, einen Ventilator oder so einen Menschen, der dir die ganze Zeit kühle Luft zufächelt? Bitte, verrate es uns!

  • teilen
  • schließen