Heute um 18 Uhr schon was vor?

Einkaufen gehen, auf der Hauptverkehrsstraße tanzen, nackt durchs Viertel streifen. Es gibt so viele Dinge, die man machen kann, wenn alle anderen das Vorrundenspiel Deutschland USA gucken. Was wäre dein alternativer Plan für heute Abend?
kathrin-hollmer

Alle, die heute Abend Fußball gucken, können eigentlich wieder wegklicken. Oder sich doch noch überzeugen lassen, dass es tausend Dinge gibt, die man machen sollte, wenn alle anderen vor dem Fernseher oder im Biergarten vor der großen Leinwand sitzen und unserer Nationalelf beim Schwitzen zusehen.  

Ich habe lange überlegt, was ich heute Abend um 18 Uhr machen werde. Beim ersten Vorrundenspiel war ich in einem Kurs (die Hälfte der Teilnehmer war sogar anwesend), beim zweiten Einkaufen (keine Schlange an der Rewe-Kasse, dafür ein ziemlich traurig dreinguckender Kassierer). Heute werde ich Punkt 18 Uhr beim Blutspendedienst vor der Tür stehen. Und die Zeit zu stoppen, wie lange ich brauche. Meistens sitzt man wegen der Wartezeiten dort nämlich ziemlich lang rum.  

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Endlich mal alleine im Becken: Wer heute Abend ab 18 Uhr schwimmen geht, kann das haben.

In unserer Morgenkonferenz haben wir noch ein paar Dinge gesammelt, die man heute um 18 Uhr wunderbar tun kann (oder besser könnte, die meisten von uns schauen nämlich schon Fußball):    

* Räder auf dem Mittleren Ring (oder jeder anderen gut befahrenen Straße in jedem Ort in Deutschland) schlagen.  
* Überhaupt alles auf der Autobahn.  
* Endlich ein neues Ladegerät im Apple Store besorgen.  
* Einkaufen. Egal was, egal wo.  
* Oder zu Ikea fahren.  
* Schwimmen gehen. Oder, wenn das Freibad schon geschlossen hat – über den Zaun klettern.  
* Illegal grillen.  
* Ins Museum gehen. Oder zu irgendwelchen anderen Touristensachen.  
* Nach 19 Uhr Altglas einwerfen.   
* In den Öffentlichen zur Rush Hour illegal das Fahrrad mitnehmen.  
* Sich mit Busfahrern anfreunden.  
* Klingelstreiche spielen, und zwar bei denen, die zu Hause das Spiel gucken wollen.    

Was ist dein Plan für heute Abend? Wer Fußball guckt, darf das natürlich auch kommentieren. Da sind wir nicht so streng.

Text: kathrin-hollmer - Bild: dpa / Armin Weigel

  • teilen
  • schließen