Hundevideos sind süßer als Katzenvideos.

Das besagt zumindest eine Internet-Studie, nach der niemand gefragt hat. Kannst du dich zu diesem Thema bitte sinnvoll einbringen?
fabian-fuchs
Default Bild

Illustration: Julia Schubert


Das Tolle an der digitalen Welt ist, dass sie Datenerhebungen liefert, nach denen kein Mensch je gefragt hätte. So hat der Link-Kürzungsdienst bit.ly kürzlich seine Eingaben ausgewertet und festgestellt, dass Inhalte mit niedlichen Hunden weitaus gefragter sind als niedliche Katzen oder aller anderen niedlichen Tiere. Dabei sind Hunde doch Alltag und Pinguine oder Äffchen haben eigentlich den größeren Nachrichtenwert – sollte man meinen. Aber nein, die leicht zu domestizierenden Köter machen das Rennen.

Verstehst du das? Sind Hunde wirklich das Höchstmaß der Knuddligkeit? Was würdest du bei der Auswahl zwischen witzigem Hunde- und Katzenvideo nehmen? Hast du schon mal bei YouTube gezielt nach Tiervideos gesucht? Kannst du eines empfehlen, das wir noch nicht kennen? Und wie niedlich sind bitte diese neuseeländischen Zwergpinguine, die, vom Öl gereinigt, wieder in die Freiheit entlassen werden!

http://www.youtube.com/watch?v=DH23rhO6ypA

(Genauso stürmt übrigens die jetzt.de-Redaktion immer in die Kantine, wenn um halb zwölf die Türen aufgehen)

Text: fabian-fuchs - Foto: dpa

  • teilen
  • schließen