In Kassel beginnt eine der wichtigsten Kunstausstellungen. Gehst Du hin?

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Sie gilt als wichtigste Ausstellung von Gegenwartskunst, dauert 100 Tage, findet nur alle fünf Jahre statt und rückt die Heimstatt des Deutschen Tapetenmuseums, Kassel, in Richtung Zentrum der Kunstwelt: Wir reden von der "Documenta 12". Um die 113 Künstler sind angerückt, um ab Samstag, 16. Juni, ihre Werke, Installationen, Anordnungen oder auch Ausstopfungen zu zeigen: Schon jetzt nämlich ist die Giraffe des Österreichers Peter Friedl so eine Art Wappentier der Documenta.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Das Tier ist echt und stammt aus einem palästinensischen Zoo. Dort kam es während gewalttätiger Auseinandersetzungen zwischen Israel und der Hamas ums Leben kam. Friedl stopfte die Giraffe aus, nun steht sie in Kassel zu einer Zeit, in der im Westjordanland und in Gaza Bürgerkrieg ist. Nur stehen sich diesmal die Fatah und die Hamas gegenüber und ringen um die Vormacht in Palästina. Gegenwartskunst in Kassel also, die ganze Stadt ein Museum, ein Parcours zum Entdecken und Wundern, bis 23. September. Gehst Du hin? Oder war für dich Kunst ein Fach in der Schule und auch nicht mehr?

Text: peter-wagner - Foto: ap

  • teilen
  • schließen