Jugendherbergsticker: Wie wild warst du im Schullandheim?

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Uwe Kästner ist 35 Jahre alt und seit zehn Jahren Hausmeister einer Münchener Jugendherberge. Im Interview mit jetzt.de erzählt er von seinen Gästen. Die einen sind saubrav, die anderen aber scheinen den Ausflug mit der Schule nach Kräften für durchgeknallte Aktionen zu nutzen. Kästner berichtet von abgerissenen Türen und spannenden Experimenten auf den Toiletten, bei denen versucht wird, Coladosen die Toilette hinab zu spülen. Puh. Die Pubertät, diese alte Erwachsenenschmiede. Vor allem während Jugendherbergsaufenthalten präsentiert sie sich in garstiger Offenheit. Da werden Furze angezündet und Betten aus den Zimmern ins Freie verfrachtet. Da werden Bierdosen gestochen und kästenweise Flaschen gedreht. Oder sind das überkommene Legenden? Wie waren deine Schulausflüge in die Jugendherbergen? Wie schlimm war deine Klasse? Seid ihr verrufen gewesen?

Text: peter-wagner - Foto: Evi Lemberger

  • teilen
  • schließen