Klima, Terror, Grippe, Krise – welche Angst ist die wichtigste?

Welche dieser vier Bedrohungen fürchtest du am meisten? Und welche ist zu vernachlässigen?
fabian-fuchs
Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Zu allen anderen Attributen die unserer Generation zugeschrieben werden, könnte problemlos auch noch das der Einschüchterung kommen. Gleich vier Endzeitszenarien wechseln sich jetzt seit einem Jahr (manche schon länger) ohne große Unterbrechung an der Spitze der omnipräsenten Angst-Charts ab. Sie alle haben erstens gemein, dass keiner weiß, ob ein GAU in einer der vier Disziplinen nicht vielleicht gleich das Ende der zivilisierten Welt bedeuten würde. Zweitens, dass man bei aller düsteren Prognose doch immer noch relativ wenig von ihrer jeweiligen Bedrohung spürt. Rechnet man die Warnhinweise die aus Funk, Fernsehen und Spiegel-Online in einer Woche auf uns niedergehen, ernsthaft zusammen, könnte man das Haus doch gar nicht mehr verlassen. Macht man aber trotzdem. Heißt das, dass uns alles total egal ist? Dass die Medien einfach übertreiben und die besagten vier großen Gefahren in Wirklichkeit gar keine sind? Was davon findest du am bedrohlichsten? Welches ist zu vernachlässigen? Vor was sollten wir wirklich Angst haben?

Text: fabian-fuchs - Foto: ap

  • teilen
  • schließen