Klinsmann geht zum FC Bayern und Laien diskutieren: Ist das ein Rückschritt?

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Diese Meldung wurde vorhin in der Redaktionskonferenz diskutiert: Der Wahl-Kalifornier, Ex-Schwabe, 108-malige Nationalspieler, Fast-Weltmeister und 43-Jährige Jürgen Klinsmann kehrt zurück nach Deutschland. Der FC Bayern München kauft ihn als Trainer ein. Arbeitsbeginn 1. Juli, nachzulesen auf allen Nachrichtenportalen, mehr gibt es nachher auf einer Pressekonferenz zu erfahren.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Kollegin Wächter, wiewohl ausgesprochener Fußball-Laie, fragte: "Ist das nicht ein Rückschritt für den Klinsi?" Kollege von Gehlen, wiewohl Bochum-Fan, sagte: "Entschuldigung, aber es sind die Bayern!" Kollege und Neu-Praktikant Graupner, wiewohl aus Münster, verwies auf die Pressekonferenz um 13 Uhr. Vorher könne man da noch nichts sagen. Drei Fragen an den FC Tagesticker: * Ist es ein Rückschritt für den Klinsmann? * Was macht man eigentlich mit seinem Leben, wenn man einmal richtig erfolgreich war und weiß, dass man immer daran gemessen werden wird? * Von welcher Sportmannschaft bist du ein Fan oder warst du mal ein Fan? (egal welcher Sport)

Text: peter-wagner - Foto mit dem lustigen Jungen: ap

  • teilen
  • schließen