Können wir jetzt bitte übers Wetter sprechen?

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Folgendes Problem: seit bald drei Wochen gibt es in meinem Leben entweder tagelange Schweißausbrüche und daraus resultierende Dehydrierung oder dunkle Himmel und sintflutartige Regengüsse, die all meine sozialen Kontakte unterminieren. Ich kann keinen Gedanken fassen, trinke fünf Liter Wasser am Stück und fühle mich ganz allgemein sehr unwohl in dieser Welt. Ich habe das Wetter so satt, ich will es ändern. Geht es dir gerade genauso? Oder bist du ganz unabhängig von äußeren Einflüssen? Bei welchem Wetter bekommst du automatisch schlechte Laune? Und warum noch mal genau?

  • teilen
  • schließen