Lachen über Omas Tod

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Tragisch kann’s natürlich auch werden: "Oma ist tot – LOL!". Schrieb jüngst jemand im ferneren Umfeld auf Facebook. Oma ist natürlich weder besonders lustig gestorben, noch denkt irgendwer, es geschehe dem alten Mädchen grad recht. Mama dachte nur, LOL stehe für "Lots Of Love".  

Ich selbst bin bei dem Thema komplett abgehängt. "MFG" von den Fantastischen Vier konnte ich tatsächlich mal auswendig. Das war 1999 ... Als ich noch einen Manager hatte (lange Geschichte ...), hat der weitergeleitete Mails immer mit "fyi" überschrieben. Und viele Dinge mussten "ASAP" (fast immer in Versalien geschrieben) besprochen, erledigt, aufgenommen oder entschieden werden. Seither weiß ich: Das eine heißt "For Your Information", das andere mahnt, man erwarte eine Aktion "As Soon As Possible". Danach wird’s dünn.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert


WTF?!

"BFFs" zum Beispiel, hielt ich lange für "Best Female Friends". Bei "ROFL" habe ich jetzt wohl schon vier Mal nachgefragt – das letzte Mal am vergangenen Freitag (in der jetzt.de-Konferenz). Das "XOXO", das mich bei zweideutigen SMS einst noch verwirrt hat, kann ich mir seit dem gleichnamigen Casper-Album endlich merken. Beides – das Leben fernab vom Puls der Zeit und das schlechte Gedächtnis – mögen mit meinem Alter zusammenhängen. Aber auch der deutlich frischere Kollege Stremmel gestand Lücken ein: "sh" ("shake head") zum Beispiel, und "fml" ("fuck my life"). Auch "#latergram" (ein später als zum Aufnahmezeitpunkt gepostetes Foto ...) musste er nachschlagen. Der ahnungslose Lurch.  

Wie ist das bei dir? Welche Abkürzungen hast schon konsequent falsch benutzt? Bei welchen musst du immer wieder nachschauen? Oder kommst du bei allem, was das Alphabet von "AAMOF" über "EOD", "FACK", "F2F", "HAND", "NVM" bis zu YMMD" hergibt, immer noch mit? Kennst du Abkürzungen mit Z? Und: Nervt dich der ganze Kram, oder findest du’s praktisch/lustig/smart?  

Falls du abgehängt bist: "RTFM". Für alle anderen:

HEAGDL,
Jakob

Text: jakob-biazza - Illustration: sarah-unterhitzenberger

  • teilen
  • schließen