Mann, habe ich mies geträumt! Erzähl` von deinen wilden Nächten

Heute morgen, muss ich kurz erzählen, extrem miese Nacht gehabt.
peter-wagner

Heute morgen, muss ich kurz erzählen, extrem miese Nacht gehabt. Schon lange nicht mehr in dieser Art ge-alb-träumt. Es war nachts in einer Sauna, es muss gegen ein Uhr morgens gewesen sein, nur dickste Männer um mich rum, als in der Sauna das Telefon läutet. Ich kann fast nichts verstehen – Saunawände bunkergleich – gehe nach draußen. Die schmerbäuchigen Männer folgen mir und ich brülle quälend langsam ins Telefon, eine Freundin ist dran, sie will mich mitnehmen, abholen, aus der Sauna. Und ich will nur sagen, dass ich mitkomme, dass sie mich bitte holen soll. Aber ich komme nicht dazu und versuche abermals nur diesen einen Satz der Bestätigung zu sagen. Jaaaa, ieeeech koooomeeee mieeeet! Bin dazu aber nicht in der Lage. Ich kämpfe mit meiner Artikulation und meinem sich scheinbar in Schlamm fest-tretenden Schritt, hinter mir diese Männer. Als ich noch einmal versuche, ins Telefon um Rettung zu brüllen, wache ich auf. Ein Albtraum aus dem Bilderbuch. Aber mal was anderes. Normalerweise stürzen in meinen wilden Kopf-Kino-Nächten nur Flugzeuge ab.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Ojee. Schlechter Traum. Liegt es am Wetter, dass es gerade so rund geht? An der Großen Koalition? Ist gerade Traumzeit oder täuscht das Ergebnis meiner privaten Stichprobe und es sind doch nicht so viele Menschen von intensiven Träumungen befallen, wie es mir vorkommt? Träumst Du intensiv? Gibt es bei dir wiederkehrende Motive? Aus welchen Träumen wärst Du am liebsten nicht mehr erwacht und an welche traust du dich kaum denken? Und eins noch: Gibt es wirklich Leute, die sprichwörtlich „schweissgebadet“ aus Träumen erwachen? Träumt mit mir. Es ist Freitag, da geht das.

Text: peter-wagner - Foto: dpa

  • teilen
  • schließen