Mit dem Zug von London nach Peking? Ein-Bahn-Ticker

Die Chinesen planen eine gigantische, neue Eisenbahnstrecke. Würdest du einsteigen?
fabian-fuchs
Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Die chinesische Eisbahnbehörde hat vor wenigen Tagen angekündigt, eine Bahn-Hochgeschwindigkeitsstrecke zwischen Peking und London zu planen. Die Reise von der europäischen Metropole zur Hauptstadt Chinas soll zwei Tage dauern und durch den Nahen Osten, Pakistan und Indien führen. Schon in zehn Jahren wollen die chinesischen Behörden die Strecke fertig gestellt sehen – man befinde sich schon in überaus konkreten Planungsphasen, heißt es. Klar, dass so eine Meldung in Zeiten der Aschewolke besonders viel Aufmerksamkeit erzeugt und viele die reine Vorstellung eine solchen Trans-Eurasien-Express reizvoll finden. Was man da alles sehen könnte, bequem vom Sitz aus! Aber ist der Zug wirklich das richtige Beförderungsmittel für solche Strecken? Hält man sich den Alltag in der deutschen Bahn vor Augen, verspürt man doch wenig Lust, damit zwei ganze Tage zu verbringen. Auch ohne abgerissene ICE-Türen. Was also hältst du von solchen gigantischen Plänen? Gehörst du auch zu denen, die unbedingt mal mit der Transsib fahren wollen? Würdest du allgemein gerne wieder mehr Zug fahren? Was hindert dich daran? Und welche großen Zugtrassen müssten noch gebaut werden?

Text: fabian-fuchs - Foto: afp

  • teilen
  • schließen