Namen nach Noten – Der „besungene Vornamen“-Ticker

Welches Lied gibt es zu deinem Namen? Welche Namenssongs haben dich geflasht, bewegt oder genervt?
daniel-schieferdecker

Bereits Goethe war sich vollends im Klaren darüber, dass Namen letztlich vor allem Schall und Rauch sind. Dass diese, ursprünglich vor allem sinnbildlich gemeinte, Erkenntnis mittlerweile wortwörtlich zu verstehen ist, hätte sich der gute Johann Wolfgang wohl selbst nicht träumen lassen. Doch wenn heutzutage eine schier endlos erscheinende Liste an Vornamen in sämtlichen Bereichen der Popmusik beträllert wird bis die Boxen rauchen, dann ist dieser Umstand wohl nicht mehr wegzudiskutieren.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Von A wie

von den Rolling Stones bis hin zu Z wie

von Vayden wurden nahezu alle erdenklichen Namen mindestens einmal besungen, sodass es fast nichts gibt, was es in dieser Hinsicht nicht gibt. Und dabei ist es auch egal, ob es sich um Allerweltsnamen wie

oder

handelt oder um eher ausgefallene Exemplare wie

oder

Der Klang sämtlicher namensgebender Buchstabenfolgen wurde bereits einmal in verbalisierte Melodiebögen gegossen. In den häufigsten Fällen wohl deshalb, um nahestehenden Menschen damit seine Hingabe zu demonstrieren. So hat Chris Rea seinen beiden Töchtern

und

je einen Song gewidmet, Natasha Khan alias Bat For Lashes hat ihrem Schwarm

ein Stück geschrieben und Sido hat seiner ersten Puffliebe

ein musikalisches Denkmal gesetzt. Das gesellschaftliche Ungleichgewicht der Namensverteilung, die phonetische und reimtechnische Eignung sowie der jeweilige Singleerfolg und die damit einhergehende Anfertigungshäufigkeit von Cover-Versionen schlagen sich selbstverständlich auch in der namentlichen Verwendung nieder. So wurden die Mandys dieser Welt bereits von solch großen Künstlern wie

oder den

besungen. Auch die Marias konnten auf stimmgewaltige Liebesbekundungen von Seiten

oder

zählen, Doppelnamen wie

von Sandra nicht zu vergessen. Zu den erfolgreichsten und einflussreichsten Songs, deren Titel aus Vornamen bestehen, gehören zweifelsohne

von The Police, Hendrix’

aber selbstverständlich auch Michael Jacksons

und

Zu den gelungensten Namensvertonungen zählen sicherlich Stücke wie Freundeskreis’

Wolfheims

Falcos

oder MC Solaars großartige Rap-Ballade

wohingegen einem akustische Fehltritte wie Modern Talkings

Bata Ilics

oder Fettes Brots

einem auch heute noch schlaflose Nächte bereiten oder schweißgebadet aufwachen lassen. Aber das ist natürlich erst die Spitze des Eisbergs, deshalb verrate uns: Welches Lied gibt es zu deinem Namen? Welche Namenssongs haben dich geflasht, bewegt oder genervt? Welche Namen gehören dringend noch mal besungen? Welche Songs gehören verboten? Wir sind gespannt.

Text: daniel-schieferdecker - Foto:dpa

  • teilen
  • schließen